SCHWEINFURT

Den Stromzähler regelmäßig ablesen

FIT-Energieberater klären am 5. und 6. Februar in der Vesperkirche über Stromfresser auf. Eine Beratung, die Bedürftigen oft aus dem Teufelskreis hilft.
Rolf Sixt, ehrenamtlicher Energieberater (rechts), klärt über die unterschiedlichen Stromkosten von Fernsehern auf. Foto: Foto: Martina Müller
Der 15-Euro-Heizlüfter vom Discounter, der ganze Zimmer mangels Zentralheizung auf Temperatur bringt. Oder aber die Stromheizung, die die Mietwohnung und das Wasser mit Elektrizität heizt. Nicht selten findet Energieberater Siegfried Fuchs eines dieser geldfressenden Probleme bei seinen Beratungsbesuchen vor. Die Folge: Die Stromrechnung oder der monatliche Abschlag steigt so stark, dass die Betroffenen in Zahlungsverzug kommen. Ab etwa 100 Euro Rückstand werden in Deutschland Stromsperren verhängt. Heißt: Der Strom ist weg.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen