ZELL

Der Basketball brachte sie zusammen

Vor 50 Jahren traten Renate und Peter Ludwig vor den Traualtar.
Vor 50 Jahren traten Renate und Peter Ludwig vor den Traualtar. Foto: Rita Steger-Frühwacht

Seit sechs Jahrzehnten sind Renate und Peter Ludwig dem Basketballsport bei der DJK Schweinfurt verbunden. Hier lernte sich das Paar kennen, das heute, Samstag, 28. Januar, das Fest der Goldenen Hochzeit feiert. Beide freuen sich, dass ihr Sport auch mit Begeisterung von ihren drei Söhnen und Enkeln ausgeübt wird.

Sport als einen wichtigen Teilbereich des Lebens zu sehen wurde Renate Ludwig, geb. Traub, in die Wiege gelegt. Sie wuchs als jüngstes Kind in der Schweinfurter Familie mit zwei im Eisschnelllauf erfolgreichen Brüdern auf. Sie besuchte ein Internat in Bad Mergentheim und absolvierte eine Lehre als Einzelhandelskauffrau. Sie arbeitete bis 1973 im Sanitätsgeschäft ihrer Eltern mit.

Damals eröffnete das Ehepaar Ludwig sein Sportgeschäft in Schweinfurt. Peter Ludwig, Jahrgang 1942, stammt aus dem Sudetenland und kam als Heimatvertriebener 1945 in den Landkreis Schweinfurt. „Wir hatten großes Glück“, erinnert er sich, denn er und seine Familie wurden bei einer Bauernfamilie in Egenhausen freundlich aufgenommen. Nicht vergessen kann er den Wintertag, als die Familie Anfang der 50er-Jahre mit dem Pferdefuhrwerk nach Schweinfurt übersiedelte.

Ab 1957 trat er der DJK Schweinfurt bei. „Basketballspielen – das war unser Leben“, berichtet er und setzt hinzu, dass seine Ehefrau höherklassiger als er spielte, da sie sogar an internationalen Turnieren mit ihrer Mannschaft teilnahm. Noch heute trifft sich das Ehepaar regelmäßig mit der Basketball-Truppe von damals.

Sein Traumberuf war es nicht, aber der Vater war mächtig stolz, dass Peter Ludwig eine Schlosserlehre beim „Sachs“ in Schweinfurt machen konnte, wo der Vater Jahre zuvor schon Arbeit gefunden hatte. Nach der Weiterbildung zum Maschinenbautechniker an der damals noch als Polytechnikum benannten Fachhochschule Schweinfurt war Peter Ludwig von 1967 bis 1973 in der EDV-Abteilung angestellt.

Zunächst „besorgte“ er Sportartikel für Kollegen, wobei er für diesen Nebenjob erst das leere Kinderzimmer seiner Schwiegereltern, später dann deren Keller nutzte.

1995 verlegte das Ehepaar das Geschäft von der Steinstraße in Schweinfurt in das Gewerbegebiet am Hainig, um vor allem auch mehr Platz für die Skiwerkstatt und bessere Parkmöglichkeiten für Kunden zu haben. Seit letztem Jahr hat sich Peter Ludwig von der Geschäftsführung zurückgezogen, in die nach und nach die drei Söhne eingestiegen sind.

Das Jubelpaar schätzt die gute Nachbarschaft und die naturnahe Umgebung in Zell, wo sie 1985 ein Haus errichteten. Gerne unternehmen sie Spaziergänge mit ihrem Hund Enzi, gehen auf Skifreizeiten und zum Golfen.

Peter Ludwig hat im Golfclub Schweinfurt das Amt eines Seniorcaptains inne und hat auch einige Jahre die SG Zell als Vorsitzender geführt. Seine drei Jahre jüngere Ehefrau kümmert sich mit viel Engagement um die Pflege ihres Gartens.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Zell
  • Rita Steger-Frühwacht
  • Basketball
  • Deutsche Jugendkraft Schweinfurt
  • Golfclub Schweinfurt
  • Hochzeiten
  • Peter Ludwig
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!