Landkreis Schweinfurt

Der Landrat und seine Pläne für eine zweite Amtszeit

Solide Zahlen dienen als Grundlage für die Bewältigung der Aufgaben des Landkreises. Warum in den Conn Barracks erst die Frage der Altlasten geklärt werden muss.
Landrat Florian Töpper skizzierte im Rahmen der Verabschiedung des Haushalts die Aufgaben der Zukunft, denen sich der Landkreis zu stellen hat.  Foto: Anand Anders
Als "grundsolide und zukunftsweisend" bezeichnete Landrat Florian Töpper den Kreishaushalt 2019. Mit seinem umfangreichem Statement zum Zahlenwerk machte der Landrat vor den Kreisräten auch klar, welche Schwerpunkte er in einer möglichen zweiten Amtzeit in seiner kommunalpolitischen Arbeit zu setzen gedenkt.     Zur Erinnerung: Der Haushalt hat ein Volumen von 110,6 Millionen Euro, was eine Steigerung von 11 Millionen im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.  Die ist vor allem auf die Inbetriebnahme des Ankerzentrums Conn (sechs Millionen) zurückzuführen. Aber vor allem die Bereiche ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen