Hambach

Der "Till von Hamich" feiert 40. Bühnenjubiläum

Peter Halbig steht seit vier Jahrzehnten auf der Bühne des Hambacher Carneval-Vereins. Ans Aufhören denkt er nicht. Sein Sohn will ihn aber von der Bühne tragen.
Verbeugung vor dem Vorbild aller Schelme: Die Eulenspiegelfigur hat Peter Halbig aus Mölln mitgebracht Foto: Uwe Eichler
Humor war hierzulande schon immer eine ernste Sache. "Lacht, wenn's zum Heulen nicht langt": Diesen Ratschlag soll Till Eulenspiegel dem Narrenvolk gegeben haben. Als Till von Franken saß der Schalk lange auf einer Stele vorm Haus von Peter Halbig. Die Symbolfigur des Fastnachtverbands Franken bekam allerdings "Füße". Also hat der Hambacher Büttenredner Ersatz aus Mölln mitgebracht: Einen original Eulenspiegel aus der Stadt, wo er der Überlieferung nach begraben, naja, nicht liegen soll, sondern stehen, aufgrund eines Missgeschicks der Möllner Trauergemeinde. Wie es sich für einen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen