SCHWEINFURT

Der VR-Bank ein Gesicht gegeben

Seine fast traumhafte Karriere begann zwar nicht als Tellerwäscher und endete auch nicht als Millionär. Peter Oppolzer stand am Bankschalter und wurde Bankdirektor.
Bei einer Feierstunde wurden die Verdienste von Peter Oppolzer (Bildmitte mit Frau Ingrid) für die VR-Bank von Bernhard Kröner und Wolfgang Schech (von links) sowie von Frank Hefner und Rainer Wiederer (von rechts) gewürdigt. Foto: Foto: Martina Müller
Aufsichtratsvorsitzender Bernhard Kröner charakterisierte Direktor Peter Oppolzer, Vorstand der VR-Bank-Schweinfurt eG, als „zielstrebig, fleißig und verlässlich“, also als einen Mann, den man ungern ziehen lasse. Zum 30. November scheidet Oppolzer aus dem aktiven Berufsleben aus. Verabschiedet wurde der Direktor schon jetzt im Rahmen einer Feierstunde im Saal des Ruderclubs. Bank zum Anfassen In seinem Großwort hob Oberbürgermeister Sebastian Remelé die Kundenfreundlichkeit der „Bank zum Anfassen“ heraus, die mit einem „dichten Filialnetz vor Ort“ sei. Dank sagte der OB ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen