WERNECK

Der Weltpoet Rückert in Werneck

Joachim Greschner hat sich auch mit den Kindertotenliedern Friedrich Rückerst beschäftigt. Foto: Joachim Greschner

Zum 150. Todestag von Friedrich Rückert präsentiert der Markt Werneck von 5. September bis 14. Oktober im Rathaus Radierungen von Joachim Greschner, die sich mit dem literarischen Werk des Dichters Rückert (1788-1866) befassen. Darüber hinaus ist eine Buchausstellung mit Informationen über Leben und Wirken des Weltpoeten zu sehen.

Der in Werneck ansässige Künstler Joachim Greschner hat einzelne Gedichte Rückerts ausgewählt, aber dazu keine Illustrationen im klassischen Sinne geschaffen, sondern Bilder, die die Stimmung einfangen möchten: Seien es nun die Kindertodtenlieder, die Indische Liebeslyrik oder Die Weisheit des Brahmanen.

Neben Farbradierungen, Vernis Mou und Strichätzungen sind auch Prägedrucke zu sehen. In einer Vitrine wird darüber hinaus die Radiertechnik anschaulich erläutert.

Greschner ist Mitglied der Schweinfurter Radierwerkstatt, die auf eine Gruppe Kunstinteressierter um die iranische Künstlerin Eschrat Tellert (1928-2006) zurückgeht. Daraus entwickelte sich eine freie Arbeitsgemeinschaft von 17 Künstlern. Joachim Greschner hatte zahlreiche Gruppenausstellungen in der Region Schweinfurt, aber auch in den Partnerstädten Schweinfurts in Finnland, Frankreich und Schottland.

Viel Anerkennung fand 2015 die Kooperationsausstellung Stille Post der Bilder im Kunstsalong des Schweinfurter Kunstvereins und die Ausstellung „Rückert radiert“ im Museum Otto Schäfer in Schweinfurt.

Anlässlich der Landesausstellung Main und Meer 2013 steuerte Greschner nicht nur Exponate zu einer fantasiereichen Ausstellung im Schweinfurter Rathaus bei, sondern betreute auch ein vom Haus der Bayerischen Geschichte angeregtes Schulprojekt, bei dem Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Sattler-Realschule praktisch in die Geheimnisse der Radierung eingeführt wurden.

Information: Die Ausstellung im Wernecker Rathaus ist zu den bekannten Öffnungszeiten zu sehen: Montag und Dienstag von 8 bis 12 Uhr sowie von 13.30 bis 15.30 Uhr; Mittwoch von 8 bis 13 Uhr; Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17.30 Uhr; Freitag von 8 bis 12 Uhr.

Schlagworte

  • Werneck
  • Buchausstellungen
  • Friedrich Rückert
  • Haus der Bayerischen Geschichte
  • Radierungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!