Oberschwarzach

Der neue Backofen kann angeheizt werden

Weiterhin aktiv im Vorstand sind unter anderem (von links) Andreas Zehner, Reyhan Güdü, Willi Groha, Michaela Springer und Dietmar Herold. Foto: Gudrun Theuerer

Der alte Vorstand des Fördervereins Schloss Oberschwarzach ist auch der neue, bis auf eine kleine Ausnahme. Das Amt der Schatzmeisterin ging von Reyhan Güdü über auf Gabriele Müller. Deren Amt der Kassenprüferin übernahm im Gegenzug Reyhan Güdü. Alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden bei der Jahresversammlung des Fördervereins in ihren Ämtern bestätigt. Willi Groha, Dietmar Herold, Leo Niedermaier und Andreas Zehner bilden weiterhin das Vorstandsteam. Michaela Springer bleibt Schriftführerin, die zweite Kassenprüferin ist wieder Rosi Illner. Zusätzlich zu den zwei Beiräten aus Gemeinderat und Pfarrgemeinde wurde noch Helga Goldstein, Monika Lindner, Anneke Schilling, Oliver Braun und Guido Plener zu Beiräten ernannt.

Nach der Begrüßung durch Andreas Zehner gab Willi Groha zunächst einen Überblick über die Aktionen des Vereins im vergangenen Jahr. Auch wenn mit dem Winterzauber nur eine öffentliche Veranstaltung stattgefunden hatte, wurde im Hintergrund fleißig gearbeitet. So wurde ein neuer Toilettenwagen für die Veranstaltungen angeschafft, der durch den Einsatz freiwilliger Helfer ausgebaut und hergerichtet wurde.

Außerdem wurden die Kleinviehstallungen renoviert, wobei das Dach komplett abgedeckt wurde. Nach dem teilweisen Verstärken des Gebälks und dem Neurichten, wurde das Dach mit gebrauchten Biberschwanzziegeln wieder eingedeckt. Groha freute sich, dass auch viele jugendliche Helfer bei der Sommeraktion dabei waren.

Neu gebauter Backofen bereits getestet

Unter den Kleinviehstallungen ist inzwischen auch der neu gebaute Backofen zu finden. Zu dieser Aktion gab es ebenfalls eine Bilderserie zu sehen, auf der nicht nur die Entstehen des Ofens dokumentiert wurde, sondern auch die zahlreichen Helfer in Aktion zu sehen waren.

Erste Tests mit Brot, Kuchen, Pizza und Braten waren bereits erfolgreich. Damit der neue Ofen auch rege genutzt wird, bietet der Förderverein für die Zukunft für alle Bürger spezielle Backtage an, an denen der Ofen angeheizt wird. Der erste Termin steht auch schon fest. Am 30. März nachmittags können die Bürger der Marktgemeinde mit ihren Brot- Kuchen- und Pizzateigen vorbeikommen. Damit geplant werden kann, ist aber eine vorherige Anmeldung notwendig. Nähere Informationen dazu gibt es auf der Homepage des Fördervereins (www.fv-schloss-oberschwarzach.de).

Der Winterzauber hat sich inzwischen zu einer erfolgreichen Veranstaltung entwickelt, berichtete Groha. Der Verkauf der Christbäume, unterstützt vom Gartenbauverein, war ein voller Erfolg, genauso wie der anschließende Jagdabschluss mit dem Forstbetriebsleiter Ulrich Mergner, den Jagdhornbläsern aus Gerolzhofen unter Leitung von Bernd Geisel und dem Schlossherrn Guido Plener. Selbstgebasteltes und Selbstgebackenes von der Kita gehörte ebenfalls wieder zum Programm wie das frisch gebackenes Brot aus dem neuen Backofen.

Spatenstich im Frühjahr 2020 möglich

Im Bezug auf die Sanierung des Schlosses erinnerte Groha an diverse Ortstermine, berichtete über die Machbarkeitsstudie und informierte zu den Zwischenberichten von ISEK und KDK.

Für die treuen Helfer gab es im Juni einen Ausflug nach München zum Landtag wo eine Führung durch das Maximilianeum auf dem Programm stand.

Bürgermeister Manfred Schötz bedankte sich beim Förderverein und seinen Helfern für das Engagement und gab ebenfalls ein paar Einblicke in den aktuellen Stand von ISEK und KDK. Man ist auf jeden Fall im Zeitplan, so dass im Frühjahr 2020 der Spatenstich erfolgen könne, so Schötz.

Dietmar Herold informierte schließlich die Anwesenden über die geplanten Aktionen für 2019. Am Samstag, 13. April, findet zur Einweihung des neuen Ofens ein Backofenfest statt, bei dem frisch gebackenes Brot und andere Spezialitäten verkostet werden können. Dazu gibt es Käse aus der Hofkäserei Zehner, die gleichzeitig Eröffnung feiert. Kulturelle Veranstaltungen wird es 2019 ebenfalls geben. Der fränkische Mundartdichter Wilhelm Wolpert ist zu Gast genauso wie Markus Grimm. Auch der Winterzauber steht auf dem Programm.

Der neu gebaute Backofen soll in der Zukunft rege genutzt werden. Am 30. März nachmittags können die Bürger der Marktgem... Foto: Gudrun Theuerer

Schlagworte

  • Oberschwarzach
  • Gudrun Theuerer
  • Fördervereine
  • Manfred Schötz
  • Markus Grimm
  • Monika Lindner
  • Wilhelm
  • Winterzauber
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!