GEROLZHOFEN

Diagnose: krippaler Infekt

Der leidenschaftliche Krippen-Sammler Bruno Steger lädt ein in sein Kripperles-Stübla.
  Wenn man sieht, mit welch großer Begeisterung und mit welch leuchtenden Augen Bruno Steger über seine große Privatsammlung von Krippen aus aller Welt spricht, dann fällt die Diagnose leicht. Ganz klar: Dieser Mann hat sich mit dem Krippe-Virus infiziert. Nun hat sich der pensionierte Berufsschullehrer, vielen bekannt als früherer Darsteller der Gerolzhöfer Symbolfigur Markgraf Gerold, einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Nachdem seine Kinder von daheim ausgezogen sind und eigene Familien gegründet haben, hat er in drei freien Zimmern in seinem Wohnhaus in der Saarstraße 7 ein Kripperles Stübla ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen