SCHWEINFURT

Dichterwettstreit der Jugend

Was ist Poetry Slam? Jeder der selbstgeschriebene Texte vortragen möchte, ist willkommen – solange er keine Requisiten benutzt. Zugelassen ist das Textblatt, ein Mikrofon und alles, was der Künstler durch Mimik, Gestik und Sprache vermittelt. Innerhalb eines Zeitlimits muss der Künstler das Publikum von sich und dem Text überzeugen. Am Ende wird der Sieger von einer Publikumsjury ermittelt, die die Poeten mit Punkten von eins bis zehn bewertet. U20 Poetry Slam ist ein Dichterwettstreit von jungen Bühnenpoeten, die nicht über 20 Jahre alt sind.

Sie als Nachwuchspoeten zu bezeichnen wagt schon lange keiner mehr, der bei einem U20 Slam zugehört hat. Von Manfred Manger initiiert und vom Verein wortARTikulation Schweinfurt übernommen, zählt der U20 Poetry Slam Schweinfurt zu den ältesten seiner Art im deutschsprachigen Raum. Bereits seit 2007 verbinden die Texte und Themen Generationen in Schweinfurt. Während die Teilnehmer zwar alle unter 20 Jahre alt sein müssen, sind die Inhalte ihrer Texte dennoch an Altersklassen gerichtet.

Bei überregionalen U20-Meisterschaften sind zwei Texte nötig, weshalb ein Stadtchampion über zwei U20 Slams hinweg ermittelt wird. In zwei Vorrunden geht es am Samstag, 18. Januar, um 19.30 Uhr im Jugendtreff kom,ma um einen der beiden ersten Plätze. Damit qualifiziert man sich für das Finalstechen, die U20 Stadtmeisterschaft, die im Rahmen des zweiten U20 Slams im Mai ausgetragen wird.

U20 Slam 2020 ist dann die große deutschsprachige Meisterschaft der besten Jungpoeten und -poetinnen vornehmlich aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Von 2004 bis 2013 noch Teil der großen internationalen deutschsprachigen Meisterschaften, ist das U20-Event inzwischen ein eigenständiges Festival, für das sich mehr als 60 U20 Poeten und Poetinnen über das Jahr in lokalen Slams qualifizieren. Dieses Jahr wandert der U20 Slam 2020 nach Darmstadt.

Was sich nun wie ein harter Wettkampf anhört, ist im Hintergrund ganz viel Gemeinschaft. Vor den Slams arbeiten die jungen Bühnenpoeten gemeinsam an ihren Texten. Eigens findet hierzu ein zweitägiger Schreib- und Performanceworkshop statt, der zudem kostenlos ist, weil er vom Bezirk Unterfranken und der Kulturstiftung Schweinfurt finanziert wird. Darum muss man auch kein alter Hase sein. Jeder hat die Möglichkeit teilzunehmen, ohne dass man auftreten muss.

Workshop mit Dalibor aus Frankfurt und Manfred Manger im Jugendtreff kom,ma (nach Voranmeldung) am Freitag, 17. Januar, von 15-19 Uhr und am Samstag, 18. Januar von 11-15 Uhr. Nur noch Restplätze. Infos: www:dasistwas.de oder unter Tel. (0 97 21) 7 38 21 39 (AB). Karten: 27. U20 Dichter-Schlachtschüssel Schüler 3/ Erwachsene 5 Euro.

Rückblick

  1. Schülerwettbewerb in Schweinfurt: Kreatives rund um Friedrich Rückert
  2. Berührend und witzig zugleich
  3. Die Bedeutung von Immigration
  4. Ein „Tiger“ im offenen Hemd
  5. Ursina Maria Braun spielt Bach
  6. Eine tragische Familienchronik
  7. Rossini, Donizetti, Verdi und Puccini
  8. Musicalerlebnis von David Bowie
  9. Neue Sicht auf den alten „König Lear“
  10. Eine Geschichte um Freundschaft und Liebe
  11. Kammermusik mit Querflöte und Harfe
  12. Der Kampf um ein neues Südafrika
  13. Eine wunderbare Freundschaft
  14. Vom Konflikt zwischen Aberglaube und Vernunft
  15. Wie der Schweinfurter Alltag lebendig wird
  16. Talent kennt kein Geschlecht
  17. Zurück aus der Vergangenheit
  18. Irland – Zauber der grünen Insel
  19. Blitzgscheid und sümbaddisch
  20. Laut, energiegeladen und wild
  21. Mit Bauernschläue und Witz
  22. Die Vielfalt des Poetry-Slam
  23. Whiskykunde und ägyptische Märchen
  24. Helene Köppel übergibt zwei komplette Bände
  25. Schwerkraft - Fliehkraft noch bis 8. März
  26. Gitarristen aus der ganzen Welt zeigen ihr Können
  27. Ein Schlüssel zur emotionalen Welt
  28. Rund 60 internationale und deutsche Produktionen
  29. Auf der Suche nach Heimat
  30. Hip Hop, Theater und Gitarrenkurs
  31. Rhythmus und Klang
  32. „Kunst bewegt uns alle!“
  33. Work-Life-Balance im Workshop erlernen
  34. Unterwegs zu Lieblingsplätzen
  35. Kirchenmusik in St. Johannis
  36. Die eigene Lebensgeschichte
  37. Poetry Slam Saisonfinale
  38. Führung mit dem Nachtwächter
  39. Vorleseaktionen für Kinder von 4 bis 6 Jahren
  40. Der Weg in ein eigenes Leben
  41. Mit Leichtigkeit und Transparenz
  42. Die hohe Kunst des Tanzes
  43. Getanzte Leidenschaft in Vollendung
  44. Hommage an Bach
  45. Freies Spiel der Hormone
  46. Die Experten in Sachen Informel
  47. Ein lebendiger Ort der Kunst
  48. In der prachtvollen Welt des russischen Zirkus
  49. Violine, Klarinette und Klavier
  50. Eine anrührende Liebe mit tragischem Ende

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Erwachsene
  • Jugendtreffs
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Künstlerinnen und Künstler
  • Lyriker
  • Publikum
  • Stadtkultur Schweinfurt
  • Unterfranken
  • Workshops
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!