SCHWEINFURT

Dicker Luchs Rufus ist jetzt ein Medienstar

Seit seiner Kastration hat Rufus, der Chef im Luchs-Gehege im Schweinfurter Wildpark, Gewichtsprobleme. Seine Buddha-Figur weckt großes öffentliches Interesse, der Wildpark-Chef versichert, dass es ihm gut geht und er regelmäßig untersucht wird.
Seit seiner Kastration hat Rufus, der Chef im Luchs-Gehege im Schweinfurter Wildpark, Gewichtsprobleme. Seine Buddha-Figur weckt großes öffentliches Interesse, der Wildpark-Chef versichert, dass es ihm gut geht und er regelmäßig untersucht wird. Foto: Anand Anders

Wildparkleiter Thomas Leier ist schon etwas verwundert, dass  Luchs Rufus  wegen seiner moppeligen Figur so in die Schlagzeilen gerät. Sogar das Fernsehen war da, um über die Figurprobleme von Rufus zu berichten.

„Ja, er ist dick“, das will Thomas Leier gar nicht leugnen, „aber Hermine ist auch sehr dick.“ Hermine ist ein Mastschwein, das ebenfalls im Schweinfurter Wildpark lebt, aber kein öffentliches Interesse ob ihrer Dickleibigkeit erregt. Und bei den Wildschweinen gebe es sogar richtig fette Tiere. „Warum wird das beim Luchs nicht akzeptiert?“, fragt sich der Tierparkleiter, der versichert, dass Rufus gesund ist und seine Buddha-Figur nichts mit falscher Ernährung respektive Fütterung zu tun hat.

Video

Dicker Luchs im Tierpark Schweinfurt

Ganz so selbstverständlich ist es natürlich nicht, dass eine Raubkatze zu viel Pfunde auf den Rippen hat. In der Regel wiegen männliche Luchse zwischen 20 und 25 Kilogramm, sehr schwere Tiere können es auch mal auf 35 Kilogramm bringen. Rufus toppt das locker. Wildparkleiter Thomas Leier schätzt, dass er zwischen 40 und 50 Kilogramm auf die Waage bringt. „Er ist halt ein recht großer, dicker Luchs.“

Fotoserie

Luchs Rufus

zur Fotoansicht

Rufus neigt zu Adipositas

Das war nicht immer so. Als der in einem schwedischen Zoo geborene Rufus 2006 ins Schweinfurter Luchsland umgesiedelt wurde, war er ein Jahr alt und eine schlanke Raubkatze. Nachdem er mit Gattin Liesl seine Familienpflichten erfüllt und die zwei Kinder Luma und Schörschle gezeugt hatte, wurde er im Januar 2013 kastriert. Mit der Folge, dass Rufus seitdem zu Adipositas neigt. Hinzu kam, dass er sich 2015 den Mittelfußknochen an der Vorderpfote brach und zur Behandlung separiert werden musste. So hatte er weniger Bewegung und legte weiter an Gewicht zu. Mittlerweile ist Rufus ein richtiger Bröckel und wohl der dickste Luchs in ganz Deutschland.

Wildparkleiter Thomas Leiter hat diesen Titel für den Clan-Chef des Luchslandes aber keinesfalls angestrebt. „Wir haben ihn schon auf Diät gesetzt.“ Rufus musste zwar nicht hungern, bekam aber deutlich weniger zu essen und vor allem kein fettes Fleisch. Leier hat ihm mitunter sogar ganze Kaninchen und Mäuse vorgesetzt, die er erst mal selbst zerlegen musste, bevor er fressen konnte. Doch bislang haben alle Diäten fehlgeschlagen. Und seit Rufus wieder bei seiner Familie lebt, ist es für ihn ein Leichtes, sich den knurrenden Magen ohne eigene Anstrengung vollzuschlagen. Als Clan-Chef stibitzt er sich einfach einen Brocken von seiner Frau oder den Kindern, hat Leier beobachtet.

Rufus ist der Chef im Ring

Sorgen macht sich der Tierparkleiter aber nicht um die Gesundheit von Rufus. „Unsere Tiere werden das ganze Jahr veterinärmäßig überwacht.“ Rufus sei zwar dick, aber pumperlgesund. Dass er trotz seiner Behäbigkeit nach wie vor der Chef im Ring ist, das demonstriert der Wildparkleiter den staunenden Besuchern, die alle den dicken Rufus sehen wollen. Er lässt einen Fleischbrocken an einer Seilwinde ins Gehege schweben. Luma und Schörschle stehen schon in Lauerstellung, bis Rufus sich erhebt. Um an den Fleischbrocken zu kommen, muss er einen Baumstamm hochklettern. „Das schafft er nicht“, meint eine Besucherin. Doch Rufus zeigt, wie wendig er trotz seiner Pfunde ist. Geschickt klettert die Raubkatze nach oben, holt sich die Leckerei und vertilgt sie dann genüsslich am Boden.

Übrigens: Am Sonntag, 13. Mai, feiert Rufus seinen 13. Geburtstag. Diät hin, Diät her, da wird es bestimmt eine richtige Leckerei für ihn geben.

Video: Irene Spiegel

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Irene Spiegel
  • Diät
  • Fettleibigkeit
  • Thomas Leier
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!