Gerolzhofen

Die Bahn von gestern und die von morgen

Kann die Bahn auch in einer ländlichen Region eine Alternative zum Auto sein? Das Interesse an der Diskussion darüber war groß. Für und Wider wurden sachlich diskutiert.
Moderator Holger Laschka (vorne) vor dem Podium bei der Veranstaltung „Steigerwaldbahn: Die Schiene hat Zukunft“ mit (von links) dem grünen Stadt- und Kreisrat Thomas Vizl, Verkehrsgutachter Konrad Schliephake, Verkehrsplaner Robert Wittek-Brix, ... Foto: Norbert Finster
Anfangs war eine Eskalation zu befürchten. Schon bei den Eingangsreferaten der grünen Abgeordneten Manuela Rottmann (Bundestag ) und Paul Knoblach (Landtag) kamen teils rüpelhafte Zwischenrufe aus dem Publikum, offensichtlich von Gegnern einer Reaktivierung der Steigerwaldbahn. Doch in der Diskussion ging es dann weitestgehend gesittet zu. Gegner und Befürworter der Reaktivierung tauschten sachlich und fair ihre Argumente aus.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen