Die Heimat bleibt ein Schwerpunkt

Werneck (geri) Viele Erinnerungen an den Werdegang des Musikverein Eschenbachtal und seiner Protagonisten rief der Kommersabend anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums im Wernecker Pfarrheim wach.
Als Bereicherung des kulturellen Lebens für Eckartshausen und Rundelshausen, die eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für die Jugend einschließe, charakterisierte Vorsitzender Klaus Brätz den Stellenwert des Musikvereins in den beiden Orten. Beim Blick in die Vereinsanalen tauchte als erster Name Oswald Pfister auf. Er legte, aus der langen Tradition der Kirchenmusik heraus, mit der Gründung einer 14-köpfigen Jugendkapelle in Eckartshausen im Jahre 1974 den Grundstein für den späteren Verein, so Chronist Helmut Weisensel.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen