EBRACH

Die JVA Ebrach öffnet die Tore zu ihren Betrieben

Die Betriebe der Justizvollzugsanstalt Ebrach laden am Samstag, 30. Juni, von 14 bis 18 Uhr im Rahmen eines Handwerkermarktes zur Besichtigung der Anstaltsbetriebe ein.
In der Schlosserei der JVA Ebrach werden unter anderem derartige Metalltore hergestellt. Interessierte Besucher können sich dort beim Handwerkermarkt am Samstag, 30. Juni, umsehen. Foto: Foto: Holger Friedrich (JVA)
Die Betriebe der Justizvollzugsanstalt (JVA) Ebrach laden am Samstag, 30. Juni, von 14 bis 18 Uhr im Rahmen eines Handwerkermarktes zur Besichtigung der Anstaltsbetriebe ein. Zugangsmöglichkeit besteht für die Besucher über die Betriebstorwache in der Anstaltsstraße. Die JVA Ebrach als Bayerns größtes Jugendgefängnis ist geprägt durch eine Vielzahl an Betrieben wie Schlosserei, Schreinerei, Kfz-Werkstatt, Malerei, Elektriker, Betriebe für Lohnarbeiten, Installation und Heizungsbau, Baugewerbe, Bäckerei, Küche, Landwirtschaft, Gärtnerei oder Arbeitstherapie, um nur einige zu nennen. Über die Arbeit sollen die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen