OBERSCHWARZACH

Die Kirche übergibt an die Kommune

Im Hof des Echterschlosses von Oberschwarzach findet am Tag des offenen Denkmals, der heuer am Sonntag, 10. September, begangen wird, ab 10 Uhr ein Gottesdienst mit Pfarrer Stefan Mai und der Kirchenband statt.

Im Anschluss erfolgt die Übergabe des Schlosses von der Kirchenstiftung an die Marktgemeinde Oberschwarzach. Danach wird die Remise, das Wirtschaftsgebäude im Schlosshof, vom Förderverein, der sie in Eigenleistung wiederherstellte, der Marktgemeinde anvertraut.

Den ganzen Tag über werden Führungen im Julius-Echter-Schloss, in dessen Keller und im Schlosshof stattfinden. Ab 14 Uhr unterhalten die Oberndorfer Barden die Besucher mit mittelalterlicher Musik. Ein regionales Speiseangebot steht für die Besucher bereit.

Für die Theaterfreunde gibt es bereits am Samstagabend um 19 Uhr eine Veranstaltung der Hans-Sachs-Gruppe aus Schweinfurt unter der Leitung von Hans Driesel. Unter dem Titel „Der Pfaffenrock ist ein Schelmenfutteral“ gibt es Theaterszenen, Dichtung und Tänze aus der Lutherzeit zu erleben. Für die musikalische Umrahmung – zum Teil mit historischen Instrumenten – wurden Hans und Lissy Heilgenthal verpflichtet. Während hierfür im Vorverkauf nur ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung steht, findet am Theaterabend an der Abendkasse ab 18 Uhr ein freier Verkauf statt.

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Norbert Finster
  • Hans Driesel
  • Stefan Mai
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!