WERNECK

Die Metzgermeister und das schnellste Huhn

Wetzt für das schnellste Huhn der Welt die Messer: Innungsobermeisterin Beatrix Warmuth Foto: Fildhaut

Beatrix Warmuth ist die einzige Frau, die einer unterfränkischen Fleischer-Innung vorsitzt – als Innungsobermeisterin. Jeder Landkreis hat eigens eine solche Fachstelle für das Metzgerhandwerk. Die Inhaberin der Wernecker Fleischerei Firsching ist für das Schweinfurter Gebiet zuständig. Sie teilt sich das operative Geschäft freilich mit ihrem Mann Leo. Der übernimmt meist die Reisen zu den Sitzungen in Bayern und im Bund. Beatrix Warmuth achtet derweil daheim darauf, dass der Informationsfluss zwischen Handwerkskammer, Landesverband, Kreisstellen und Mitgliedsbetrieben reibungslos läuft: „Das weiß ja niemand, der keinen Handwerksbetrieb hat, was man sich heutzutage alles merken muss.“

Vom Datenschutz bis zu den Tarifen, ständig gibt es Mitteilungen zu machen. Technisch ist genau hierfür die Juniorin des Hauses zuständig: „Meine Tochter Ulla kennt sich mit Mailen aus, mein Sohn Thomas bearbeitet die Bestellungen per WhatsApp“, erzählt die 59-Jährige aus dem Alltag eines Familienbetriebs. Und: „Wenn ich was mach, dann mach ich?s intensiv.“

Trotz weiterer Angestellter ist so viel zu tun, dass die Metzgermeisterin oft unter Zeitdruck leidet. Deswegen gibt's als Lieblingsrezept das schnellste Huhn: „Wenn wir Besuch haben, kann ich ohne großen Aufwand etwas Leckeres kochen. Ich habe mehr Zeit für die Gäste, und trotzdem ist dieses Hähnchen etwas Besonderes“, sagt die Schnell-Köchin. Zumal, wenn man statt Kräutern der Provence die Lavendel-Salz-Mischung nimmt, die Mann und Sohnemann in ihrem Gewürzlabor entwickelt haben.

Das wird gebraucht:

4 Hühnerbrüstchen

Knoblauch

Cayennepfeffer

Paprikapulver

Salz

Öl für die Pfanne

1 kleine Dose geschälte Tomaten

0,25 l Vermouth (Martini Bianco)

2 TL Stärke

1 Becher Creme Fraîche

Lorbeerblätter

Kräuter der Provence

So wird's gemacht:

Das Fleisch mit Cayennepfeffer, Paprika und Salz würzen, eine passend große Pfanne mit Knoblauch ausreiben, das Öl darin heiß werden lassen und das Fleisch von beiden Seiten scharf anbraten. Nun den Vermouth in die Pfanne gießen und die geschälten Tomaten (ohne Saft) samt Lorbeer und Knoblauch nach Wunsch dazugeben. Das Ganze wird dann 30 Minuten einfach schmoren gelassen.

Und weiter geht's: Zum Binden der Soße nimmt man nun von der Flüssigkeit einige Esslöffel ab und rührt sie nacheinander in die Speisestärke, die man zuvor in eine Tasse geschüttet hat. Dieser dünne Stärkebrei wird in die Pfanne eingerührt, nachdem man das Fleisch herausgenommen hat. Die Flüssigkeit eventuell noch etwas einkochen lassen, rät Warmuth, Creme Fraîche unterrühren, mit Kräutern würzen und abschmecken.

Fertig! Dazu, findet die Metzgermeisterin, passt am besten Baguette.

Das schnellste Huhn der Welt? Innungsobermeisterin Beatrix Warmuth weiß wie es geht. Foto: Joachim Fildhaut

Rückblick

  1. Das ist das Lieblingsrezept der Schweinfurter Eistanztrainerin
  2. Leibgericht: Was Pfarrer Jürgen Reichel gerne aufwärmt
  3. Wieso der Würzburger Sektmacher Carsten Höfer Erbsen püriert
  4. Leibgericht: Wie das Rindfleisch von der Zutatenliste flog
  5. Mozartfest Würzburg: Die Intendantin kocht Wagner-Risotto
  6. Leibgericht: Wie scharf ist die Süß'sche Wintersuppe?
  7. Wieso die Chefin des Weihnachtspostamts jetzt an Braten denkt
  8. Leibgericht: Rhön-französisches Fischmenü und dazu Apfelkuchen
  9. Leibgericht Blanchierwasser: Heute kocht der Kolumnist
  10. Leibgericht: Was der Chef des Schifffahrtsamts Schweinfurt mag
  11. Leibgericht vegan: Was bei der Galeristin in den Auflauf kommt
  12. Lieblingsrezept: Omas Reis für den Hauskreis
  13. Was beim Jazz-Präsidenten auf die Pizza kommt
  14. Bei der Schwanberg-Küchenchefin sorgt Gemüse für Geist
  15. Was der Bäcker der Benediktiner mit altem Brot macht
  16. Wenn die Würzburger Bürgerbräu-Architekten kochen
  17. Leibgericht: Wie Christian Brückner Meefischli liebt
  18. Leibgericht: Karolin Benker lässt das Kälbchen leben
  19. Leibgericht vom Slow-Food-Mann? Au Backe!
  20. Wie die Profis Ei kochen: Neue Osterrezepte aus Mainfranken
  21. Leibgericht: Schwiegermutters Pfannkuchen in eigener Soße
  22. Gudrun Griesers weltbeste Gorgonzola-Nudeln
  23. Wie Stadtvermarkter Weier Melone manscht
  24. Warum Mathias Repiscus wie Don Camillo kocht
  25. Michael Jodl und eine aufreibende Angelegenheit
  26. Das fleischliche Leibgericht des Wildparkchefs
  27. Lieblingsgericht: Der Festival-Chef schichtet auf
  28. Der Puppenspieler und der der Trost mit der Wurst
  29. Der Gewerkschafter mag es scharf
  30. Für Kilian Ort gibt's das Kartoffelpüree schön aufgeschlagen
  31. Die Kurdirektorin benötigt für ihr Lieblingsrezept ein Wasserbad
  32. Der Wirtschaftsinformatiker mag Fisch - mit Fleisch
  33. Radu Ferendino und die letzten Gemüsestangen
  34. Wie Gunther Schunk sich am liebsten das Sübble einbrockt
  35. Wo Sonja Edle von Hoeßle Klößchen statt Stahlschleifen macht
  36. Die Metzgermeister und das schnellste Huhn
  37. Nervennahrung der Friseurin
  38. Der Nachtwächter hat sich was eingebrockt
  39. Lieblingsgericht: Vergnügungswart Bernd van Elten schokoliert Reh
  40. Mein Leibgericht: Der Geiger und die Rührung
  41. Mein Leibgericht: Udo Beireis kocht Makrele in Misosud
  42. Jojo Schulz tafelt sein Leibgericht auf: Es gibt Nachtisch!
  43. HWK-Chef ist privat gern Koch
  44. Der Dirigent mit der Hummerzange
  45. Die Abgeordnete mischt munter
  46. Fleischlos durch die Fastnacht
  47. Jägersmann Habermann liebt es wild
  48. Burkard Hose und die speziellen Pfannkuchen
  49. IHK-Geschäftsführer Ralf Jahn und die selbst gerollten Klöße
  50. Ein Grafiker und Grünkohl - ohne Pinkel!

Schlagworte

  • Werneck
  • Cayennepfeffer
  • Knoblauch
  • Lieblingsrezepte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!