UNTERSTEINBACH

Die Nykonchuks schöpfen Hoffnung

Die von der Abschiebung bedrohte ukrainische Familie Nykonchuk befindet sich derzeit im evangelischen Kirchenasyl.
Die seit Sommer 2015 in Untersteinbach untergebrachte vierköpfige Familie Nykonchuk aus der Ukraine, befindet sich derzeit im Kirchenasyl einer evangelischen Gemeinde. Foto: Foto: Flüchtlings-Helferkreis
Die von der Abschiebung bedrohte ukrainische Familie Nykonchuk aus Untersteinbach schöpft wieder Hoffnung, dass ihrem Asylantrag doch noch in Deutschland stattgegeben werden könnte. Derzeit befindet sich die aus dem umkämpften Donezk geflüchtete vierköpfige Familie im evangelischen Kirchenasyl. Die Nykonchuks haben das Glück, dass ihnen im Kampf mit den Behörden Lena Schuster und der Freundeskreis, der sich ehrenamtlich um die Integration der Asylbewerber in der Gemeinde Rauhenebrach bemüht, zur Seite stehen. Lena Schuster ist „Patin“ der Familie. Sie hatte einst in Gaibach ihr Abitur gemacht. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen