Die Vesperkirche kommt wieder: Helfer gesucht

03.10.2016 Foto: Archiv/Anand Anders

(ts) Nach ihrem großen Zuspruch in den Vorjahren gibt es die Vesperkirche in St. Johannis auch 2017 wieder, nämlich vom 22. Januar bis zum 12. Februar. Vesperkirche, das sind Begegnungen auf Augenhöhe. Menschen unterschiedlicher Herkunft und sozialer Stellung, Arme und Wohlhabende, Arbeitslose und Berufstätige, Hilfesuchende und Ratgebende werden zu einer Gemeinschaft. Sie alle treffen sich mittags zum gemeinsamen Essen, Reden und Gedankenaustausch. Das Essen kann sich jeder leisten und die Atmosphäre der evangelisch-lutherischen Kirche bietet Geborgenheit und atmet Kultur. Für das Jahr 2017 wird mit 450 Portionen geplant. Die Vesper ist ein komplettes Mittagsmenü mit vegetarischer Alternative, alkoholfreien Getränke sowie Kaffee und Kuchen. Die Vesperkirche lebt vom Engagement Ehrenamtlicher sowie von Gastfreundschaft und Spenden der Bürger und Unternehmen. So haben im vergangenen Jahr in den drei Wochen Vesperkirche mehr als 200 Ehrenamtliche rund 10 000 Gäste begrüßt. Bei der Vesperkirche kann sich jeder einbringen. Man kann sich an einem oder mehreren Tagen engagieren. So werden Helferinnen und Helfer benötigt an der Kasse, beim Begrüßen und Zuweisen der Plätze, an der Essensausgabe, beim Austeilen der Menüs, im Bereich Kaffee und Kuchen, beim Spülen, im Transportbereich sowie für Hygiene und Sauberkeit. Gerne dürfen auch kostenlos Dienstleistungen angeboten werden, wie Beratung über Pflege, Reparaturen von kleinen Küchengeräten und anderes. Ein erster Vorbereitungsabend für neue interessierte Ehrenamtliche findet statt am 19. Oktober um 18.30 Uhr im Martin-Luther-Haus an der St. Johannis Kirche. Für alle, die sich bei der Vesperkirche 2017 engagieren wollen, gibt es außerdem zwei Vorbereitungsabende zur Auswahl: am 11. und 12. Januar, jeweils um 18.30 Uhr im Martin-Luther-Haus an der St. Johannis Kirche.

1 von 1