Schweinfurt

Die Villa Hügel der Familie Sachs

Mit Schloss Mainberg unterstreicht die Unternehmerfamilie ihre Bedeutung. Willy Sachs gibt den Wohnsitz nach gerade einmal 40 Jahren wieder auf.
Schloss Mainberg war 40 Jahre Wohnsitz der Familie Sachs. Foto: Sachs-Archiv
In den 1920er- und 30er-Jahren war Schloss Mainberg eine erste Adresse. Spitzen der deutschen Wirtschaft, der Politik, des Sports und die lokale Prominenz waren dort häufig und gern zu Gast. Ernst Sachs hatte das imposante Schloss hoch über dem Main 1915 gekauft und zu seinem persönlichen Rückzugsort, vor allem aber für Repräsentationszwecke umbauen lassen.Der 1894 nach Schweinfurt gekommene Mechaniker hatte zu dieser Zeit eine beachtliche Karriere hinter sich. Mit der Torpedonabe hatte er die Grundlage für einen beispiellosen Reichtum geschaffen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen