Grafenrheinfeld

Die neue Fränkische Weinkönigin kommt aus Castell

Die 64. Fränkische Weinkönigin heißt Carolin Meyer. Vom Ortsteil Greuth aus wird sie nicht nur Franken, sondern die Welt bereisen. Das Ergebnis der Jury war eindeutig.
Die neue Fränkische Weinkönigin kommt aus Castell
Die 64. Fränkische Weinkönigin: Carolin Meyer aus dem Casteller Ortsteil Greuth (Lkr. Kitzingen). Foto: Silvia Gralla
Kambodscha, Malaysia und Franken haben eine Gemeinsamkeit: Ein gewählter Monarch hat dort das höchste Amt inne. Carolin Meyer sammelte am Freitagnachmittag in der Kulturhalle in Grafenrheinfeld (Lkr. Schweinfurt) die meisten Stimmen. Die 23-Jährige aus Castell (Lkr. Kitzingen) ist die 64. Fränkische Weinkönigin und setzte sich gegen zwei Bewerberinnen durch. Im vergangenen Jahr gab es sechs Anwärterinnen für das Amt der obersten Weinbotschafterin in der Region. Damals holte Klara Zehnder die Krone. In China, Skandinavien und Frankreich hat sie für Franken und den Wein geworben. Bei den Reisen habe sich der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen