Sömmersdorf

Die schwedische Sensation: Abba-Hits begeistern in Sömmersdorf

Zum Abschluss des Open Air-Sommers in Sömmersdorf gab es die besten Abba-Songs zum Mitsingen. Auch Kinder aus dem Landkreis traten auf.
Die Abba-Songs begeisterten das Publikum auf dem Sömmersdorfer Passionsspielgelände.  Foto: Josef Lamber

Bis auf den letzten Platz ausverkauft war die Freilichtbühne in Sömmersdorf am Sonntagabend. Zum Abschluss des Sömmersdorfer Open Air Sommers hatten die Veranstalter einen Coup gelandet. Mit der Show "A Tribute to Abba – The original Show" hatten sie mitten ins Schwarze getroffen. Entsprechend gemischt war denn auch das Publikum.

Von Zuschauern, die die Band aus Schweden schon aus der Echtzeit kannten bis hin zu jungen Fans, die von den eingängigen Melodien angetan sind, war der Bogen weit gespannt. Sogar der Schweinfurter Oberbürgermeister Sebastian Remelé hatte sich den Besuch gegönnt.

Der Vorsitzende des Passionsspielvereins, Robert König, zeigte sich zu Beginn begeistert von dem riesigen Zuspruch. Der Veranstaltungsmarathon hatte das Begleitteam von annähernd 100 Ordnern, Sanitätern, Feuerwehrfrauen und -männern an den Rand des Leistbaren gebracht. Am Ende bedeuteten der reibungslose Ablauf der Veranstaltungen und der tosende Applaus Dank und Anerkennung für das Team.

Der große Auftritt für die "Chorwürmchen", nach wochenlanger Probenarbeit. Foto: Josef Lamber

Das rhythmische Klatschen der fast 2000 Zuschauer forderte nach der Begrüßung eindrücklich nach der Musik, und mit "Waterloo" startete die Tribute Band einen fast zweieinhalbstündigen Reigen der eingängigen Hits. Ob "Money money", "SOS", "Chiquitita" oder "The winner takes it all" – schon nach wenigen Takten konnten viele Fans laut mitsingen, der Wiedererkennungswert der Songs ist bis heute immens.

Fotoserie

Abba

zur Fotoansicht

Längst sind die 1970er-Jahre Kult, und die Erfolgsgeschichte der schwedischen Gruppe aus Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid hat daran ihren Anteil. Besonders authentisch wurde die Show durch die Mitwirkung zweier Bandmitglieder aus der Ursprungsbesetzung von Abba. Janne Schaeffer, der Bassist, und Janne Kling mit seinem Original-Saxophon. Und da ist natürlich die Geschichte der legendären Flöte, die von dem verträumten Fernando-Intro bekannt ist.

Vom Original kaum zu unterscheiden. Foto: Josef Lamber

Ein nicht mehr ganz taufrisches Teil aus dem Museum sei es gewesen, so erzählt Janne Kling, das den Belastungen eines Profimusikers nicht wirklich gewachsen war und an einer Stelle riss. Doch der Profimusiker wusste sich damals zu helfen. Kurzerhand kam ein Klebeband über die Bruchstelle und die Einspielung mit dem geklebten Instrument ist auf der Aufnahme zu hören und trat seinen Höhenflug an.

Musicaldarsteller Marcus Gorstein als Björn und die schwedische Popsängerin Mia Löfgren in der Rolle der Agnetha waren die tragenden Sängerdarsteller, die zu der beeindruckenden Imagination beitrugen. Original oder Nachahmung – das war oft gar nicht mehr die Frage, die Zuschauer konnten in den Melodien baden. Glitzerfummel, Plateaustiefel und die beiden Tänzerinnen der "Super Trouper Dancers” vervollständigten die mitreißende Präsentation.

Blick hinter die Kulissen: Die "Chorwürmchen" aus Sennfeld und Kinder aus Bergrheinfeld stimmen sich auf ihren großen Auftritt ein. Foto: Josef Lamber

Gegen Ende des Programms hatten dann endlich die "Chorwürmchen" aus Sennfeld und Kinder aus Bergrheinfeld ihren großen Auftritt mit "I have a dream". Die lange Vorbereitung hatte sich gelohnt, sie sangen sich sofort in die Herzen des Publikums, das stimmgewaltig mitsang. Der Sömmersdorfer Open Air Sommer fand so einen melodiösen und vom Publikumszuspruch getragenen Abschluss.

Schlagworte

  • Sömmersdorf
  • Erna Rauscher
  • Abba
  • Feuerwehrleute
  • Freilichttheater
  • Melodien
  • Musical-Darsteller
  • Passionsspielvereine
  • Robert König
  • Sebastian Remelé
  • Songs
  • Super Trouper
  • Sömmersdorf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!