Werneck

Dieselheizlüfter geriet in Brand

Den Mitarbeitern eines Autohauses in Werneck fiel am Montag gegen 17.45 Uhr auf, dass es in einer neu errichteten Lagerhalle in der Nachbarschaft verdächtig flackerte. Sofort wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert, die dann die Ursache des Feuerscheins ergründeten. Ein offensichtlich zum Trocknen der Betonarbeiten aufgestellter Dieselheizlüfter war nicht ordnungsgemäß angeschlossen und befüllt worden. Hierdurch geriet die Abdeckung des Lüfters in Brand. Durch die Freiwilligen Feuerwehren Werneck und Ettleben wurde der Heizlüfter abgeschaltet, so dass auch der Brand zum Erliegen kam. Glücklicherweise entstand kein weiterer Schaden.

Schlagworte

  • Werneck
  • Brände
  • Feuerwehren
  • Polizei
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.