Gerolzhofen

Diesmal keine Sabotage: Maisernte ohne Zwischenfälle

Der Unbekannte, der 2018 mit an die Pflanzen gebundene Schrauben die Landwirte in akute Lebensgefahr gebracht hatte, ist heuer nicht in Erscheinung getreten.
Die Maisernte im Raum Gerolzhofen verlief in diesem Jahr reibungslos. Foto: Klaus Vogt
Die diesjährige Mais-Ernte auf den Feldern der Region ist so gut wie abgeschlossen. Die Landwirte können aufatmen. Alles klappte reibungslos. Der unbekannte Täter, der im vergangenen Jahr durch zahlreiche Sabotageakte mit an die Pflanzen gebundene Schrauben die Landwirte in Lebensgefahr  gebracht hatte, ist heuer nicht in Erscheinung getreten.  Erstmals war es auf einem Maisacker des Frankenwinheimer Landwirts Dominik Keller am südlichen Stadtrand von Gerolzhofen direkt neben dem Nützelbach am 14. August 2018 zu einem Zwischenfall gekommen: Der Mitarbeiter eines beauftragten Lohnunternehmens war ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen