DINGOLSHAUSEN

Dingolshausen lehnt Mast ab

(mh/novo) Dem Gemeinderat lag jetzt zum Thema Behördenfunk (BOS) eine konkrete Bauvoranfrage der Firma Telent GmbH für einen 40 Meter hohen Funkmasten und die darauf gesetzten drei Meter hohen Antennen vor.
(mh/novo) Dem Gemeinderat lag jetzt zum Thema Behördenfunk (BOS) eine konkrete Bauvoranfrage der Firma Telent GmbH für einen 40 Meter hohen Funkmasten und die darauf gesetzten drei Meter hohen Antennen vor. Das Gremium sprach sich allerdings einstimmig gegen den Funkmast an der geplanten Stelle aus, da dieser Standort direkt an das Bauerwartungsland anschließen würde. Der BOS-Digitalfunk soll deutschlandweit die alten analogen Anlagen ablösen und die Behörden und Sicherheitskräfte miteinander abhörsicher vernetzen. BOS steht für „Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben“ wie etwa Polizei, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen