Dittelbrunn

Dittelbrunn: Bietfreudige Teilnehmer beim Obstbaumverstrich

Auch in diesem Jahr lud die Gemeinde Dittelbrunn wieder zum traditionellen Obstbaumverstrich ans nördliche Ende von Hambach in den Triebweg. Von den mehreren Hundert Obstbäumen der Verwaltung werden in dieser jährlichen Aktion rund 40 Bäume direkt verstrichen. Die restlichen Bäume können bei Bedarf über die Gemeindeverwaltung zum Abernten erworben werden, wie es in einer Pressemitteilung heißt. 

Nahezu 30 Bürger trafen sich mit Bürgermeister Willi Warmuth, der den Obstbaumverstrich wieder durchführte. Zunächst gab es für jeden Erwachsenen Teilnehmer traditionsgemäß einen Schnaps, um die Zunge zu lösen, damit die Angebotsabgabe leichter fällt. Bereits bei den ersten Bäumen konnten gute Preise erzielt werden. Je nach Menge des Fruchtbehanges und der Art des Obstes setzt der Bürgermeister einen Mindestbetrag fest.

Ein Apfelbaum ist die Braut

Die Teilnehmer waren  sehr bietfreudig. Beim Obstbaumverstrich kann man einen Obstbaum für etwa fünf bis zehn Euro ersteigern. Die Braut, der Baum mit dem höchsten Gebot, ein Apfelbaum, kam auf 12,50 Euro und wurde von Wolfgang Fuhl ersteigert. Ein Teilnehmer hat in seinem ersten Jahr der Teilnhame kräftig mitgestrichen und konnte bereits am Nachmittag 150 Liter Apfelmost und Apfelsaft einlagern.

Der Obstbaumverstrich dient nicht dazu, die Gemeindekasse zu sanieren, sagte Warmuth. Er sieht hier eine hervorragende Möglichkeit, auf die Nutzung der vielen Streuobstgehölze hinzuweisen. Die Bäume werden nicht gespritzt und könnten durchaus als Bio-Obst bezeichnet werden.

Die Veranstaltung wird immer mehr von Familien genutzt, Kinder geben gerne eigene Gebote ab, die Warmuth entgegennimmt, sofern die Eltern zustummen. Die Obstbaumbewirtschaftung ist Teil des Grünen Plans für Dittelbrunn und dient damit auch dem Klima- und Umweltschutz.

Schlagworte

  • Dittelbrunn
  • Bräute
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Erwachsene
  • Familien
  • Kommunalverwaltungen
  • Willi Warmuth
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!