Dittelbrunn

Dittelbrunn will gegen den Klimwandel kämpfen

"10 000 Bäume in zehn Jahren" ist ein Ziel des "Grünen Plans für Dittelbrunn". Und es gibt viele weitere Ideen.
Grüne Dächer sollen Dittelbrunn vorm Klimawandel schützen: Bürgermeister Willi Warmuth (links) und Gemeinderat Wolfgang Fuhl auf dem BHKW-Hackschnitzeldepot neben der Schule. Foto: Uwe Eichler
Auf einer Fortbildung in Haßfurt kam Bürgermeister Willi Warmuth die Idee zum Projekt "pro Klima und Umweltschutz – der grüne Plan für Dittelbrunn". Es geht darum, etwas "vor Ort" gegen den Klimawandel und seine Folgen zu unternehmen, als Vorreiter-Gemeinde, die schon in den 1990ern eine Solaranlage auf dem Schuldach hatte. Nicht zuletzt soll das Bewusstsein der Bürger geschärft werden. Rund 20 Interessierte kamen nun zur Vorstellung in die Aula der Grundschule "Am Sonnenteller". Es wurde durchaus lebhaft debattiert. Das E-Bike des Bürgermeisters stand demonstrativ mit im Raum.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen