GEROLZHOFEN

„Du darfst eine andere Person sein“

Hiltrud Weinig spielt als Wegbegleiterin eine Bürgerfrau. Foto: Jürgen Kohl

Wenn die Besucher des Wandeltheaters das Strafgericht von Fürstbischof Julius Echter in der Stadtpfarrkirche miterlebt haben, dann werden sie anschließend von einer resoluten Bürgersfrau abgeholt und zur nächsten Station in die Spitalkirche begleitet. Diese Rolle spielt die Gerolzhöferin Hiltrud Weinig. Während des Weges trifft sie auf einen aufdringlichen Bettler...

„Unglaublich, dass ich schon zum sechsten Mal beim Kleinen Stadttheater dabei sein darf“, sagte die Inhaberin eines Brautmoden-Geschäfts und Mutter zweier Söhne. „Du steigst in eines der tollen Kostüme und darfst eine andere Person sein. Du freust dich darauf, du denkst, du gibst dein Bestes, du zweifelst, du haderst, du bangst, du bist zufrieden, dann begeistert – ein stetiges Auf und Ab der Gefühle. So geht es mir jedes Mal. Aber am Ende bin ich immer nur dankbar und glücklich, bei einem so großartigen Projekt dabei gewesen zu sein.“

Achim Winkelmann

Dem Ensemble, das in der Erlöserkirche auftritt, gehört auch Achim Winkelmann an. Der Gerolzhöfer, der als Journalist beim Bayerischen Rundfunk in Würzburg arbeitet, spielt den Martin Rappold, einen braven Familienvater und bekennenden Neugläubigen. Rappold und seine Familie werden in einen schweren Gewissenskonflikt gestürzt, ob sie zum katholischen Glauben wechseln oder das Hochstift verlassen sollen.

Winkelmann begleitet schon seit Monaten die Entstehung des Theaterstücks auch beruflich für mehrere Radiobeiträge. „Vor zwei Jahren habe ich beim Stück 'Brandner Kasper'einen richtig fiesen Typen gespielt, diesmal dafür den frommen, milden Protestanten Martin Rappold. Das Schöne: Mein Sohn Paul spielt diesmal auch mit und ist auch im Stück mein Sohn. Die Proben haben jedenfalls schon viel Spaß gemacht – den haben hoffentlich auch die Zuschauer.

Kartenvorverkauf bei Teutsch am Turm, bei der Touristinformation und im Internet unter www.du-musst-dran-glauben.de Gespielt wird vom 24. bis 28. Mai und vom 1. bis 5. Juni 2017.

Achim Winkelmann spielt den Martin Rappold, einen bekennenden Neugläubigen. Foto: Jürgen Kohl

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Klaus Vogt
  • Bayerischer Rundfunk
  • Fürstbischöfe
  • Strafgerichtshöfe
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!