SÖMMERSDORF

Echte Gefühle für eine glaubhafte Passion

Sieben Monate vor der Premiere der Fränkischen Passiosspiele Sömmersdorf laufen schon intensive Proben. Emotionsreiche Szenen fordern die Laienspieler.
Verzweiflung und Angst verkörpert Jesus-Darsteller Stefan Huppmann in der Ölbergszene. Foto: Anand Anders
Ein leerer Maßkrug auf einem Holzpodest symbolisiert einen Brunnen, an dem sich die Apostel Petrus und Johannes schlafen legen. Einzelne Stühle in der ansonsten leeren Robert-Seemann-Halle kennzeichnen für die anstehende Ölbergszene Treppen und Zugänge der Freilichtbühne. Jesus, in Jeans und Sweatshirt, schleppt sich durch den Raum, zittert, friert, hat Todesangst, fällt verzweifelt auf die Knie oder ist wütend auf seine Jünger. Ein intensives Probenwochenende fordert die Amateurspieler sieben Monate vor den nächsten Fränkischen Passionsspielen 2018. Einige der emotionsreichsten Szenen des Theaterstücks ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen