SENNFELD

Edda und Richard Wenzel feiern Diamantene Hochzeit

„In der guten alten Zeit durften Burschen und Mädchen als Planpaare teilnehmen, die unverheiratet waren, und bevorzugt solche Paare, die auch in Zukunft ihren Lebensweg gemeinsam gehen wollten“, heißt es in der Sennfelder Chronik zum Plantanz.
„In der guten alten Zeit durften Burschen und Mädchen als Planpaare teilnehmen, die unverheiratet waren, und bevorzugt solche Paare, die auch in Zukunft ihren Lebensweg gemeinsam gehen wollten“, heißt es in der Sennfelder Chronik zum Plantanz. Diese Idealvorstellung verwirklichten Edda und Richard Wenzel, die sich 1955 und 1956 als Planpaare zur Verfügung stellten. Sie hatten sich über Renate, die Schwester von Richard, kennengelernt. Am 23.August 1958, also vor 60 Jahren, gaben sie sich das Jawort. Die Jubilarin wuchs als Einzelkind auf und musste mit drei Jahren den Tod ihres Vaters verkraften, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen