Dürrfeld

Ehrenabend Soldatenkameradschaft und Reservistengemeinschaft

Mit dem Großkruez am Bande wurde Werner Spath vom Bayerischen Soldatenbund ausgezeichnet. Franz Sennefelder, stellvertretender Präsident des Bayerischen Soldatenbundes überreichte die Ehrung zusammen mit Vereinsschriftführer Martin Siepak. Im Bild Martin Siepak und Werner Spath. Foto: Ruth Volz

Kriegerverein, Soldatenkameradschaft und Reservistengemeinschaft  luden zu einem Ehrenabend mit Festessen in das Sportheim der DJK ein. Für ihre langjährige Verbundenheit konnten zahlreiche Mitglieder Ehrungen entgegennehmen. Franz Sennefelder, stellvertretender Präsident des Bayerischen Soldatenbundes, würdigte die besondere Leistung des Vorsitzenden Werner Spath, der seit 40 Jahren den Verein leitet, mit der Auszeichnung "Großkreuz am Bande". Unter seiner Regie feierte der 1896 gegründete Krieger-Veteranenverein sein 90- und 100-jähriges Gründungsfest mit großen Festumzügen und der Anschaffung einer Kriegervereinsfahne. Gemessen an der Einwohnerzahl liegt Dürrfeld bei den Sammelergebnissen der Kriegsgräberfürsorge an der Spitze Bayerns. Schriftführer Martin Siepak, der die Ehrungen überreichte, erfreute mit der Anekdote, dass Werner Spath während eines Fußballspiels 19 neue Vereinsmitglieder geworben habe. Aus Mangel an Aufnahmeanträgen habe man zuletzt die Vereinsmitgliedschaft auf Bierdeckeln bestätigen müssen.

Weitere Ehrungen des Bayerischen Soldatenbundes: Großes Verdienstkreuz am Bande: Herbert Kuhn, Günther Landauer, Verdienstkreuz 1. Klasse: Josef Reinhardt., Verdienstkreuz 2. Klasse: Josef Beer, Rudolf Hauck, Wolfgang Hauck, Arnold Landauer, Elmar Lenz, Willi Loder, Albert Loder, Wolfgang Mayer, Otto Müller, Werner Reuß, Bernd Scheiner, Herbert Seufert, Martin Siepak. Ehrenkreuz: Gerhard Baum, Peter Baum, Ewald Burkard, Thomas Burkard, Andre Fischer, Karl Gößmann, Peter Gräf, Manfred Grünewald, Andreas Hart, Rudolf Hartmann, Roland Hartmann, Bernd Hauck, Helmut Hemmerich, Matthias Klinger, Siegfried Köhler, Günther Kuhn, Werner Kuhn, Norbert Lenz, Cornelius Mattenheimer, Rainer Rosskopf, Matthias Scheiner, Thomas Siepak, Waldemar Tippner. Verdienstorden in Gold am Bande mit Schleife: Barbara Mai und Inge Scheiner.

Klaus Finster, Kreisvorsitzender Reservistenverband, ehrte im Namen der Reservistengemeinschaft die Gründungsmitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft: Peter Baum, Ewald Burkard, Andre Fischer, Rudolf Hartmann, Arnold Landauer, Albert Loder, Otto Müller.

Zum Abschluss konnte Martin Siepak mit einer Besonderheit überraschen. Auf einem Flohmarkt hat ein Ortsbürger eine historische Ehrentafel der gefallenen Helden und Kriegsteilnehmer der Gemeinde Dürrfeld 1914-1918 gefunden. Darauf verzeichnet sind die Namen und Fotos von 14 Gefallenen und 67 Kriegsteilnehmern des Ortes- ein Schatz der Ortsgeeschichte.

Kriegerverein, Soldatenkameradschaft und Reservistengemeinschaft Dürrfeld sprachen zahlreiche Ehrungen des Bayerischen Soldatenbundes und des Reservistenverbandes im Dürrfelder Vereinsheim aus. Foto: Ruth Volz
Ein Stück Ortsgeschichte ist wieder aufgetaucht: eine historische Ehrentafel der gefallenen Helden und Kriegsteilnehmer der Gemeinde Dürrfeld 1914-1918 stöberte ein Ortsbürger auf einem Flohmarkt auf. Foto: Ruth Volz

Schlagworte

  • Dürrfeld
  • Ruth Volz
  • Geschichte
  • Kriegsteilnehmer
  • Mitglieder
  • Otto Müller
  • Rudolf Hartmann
  • Vereine
  • Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Werner Kuhn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!