Bergrheinfeld

Ehrungen und Wahlen bei den Eigenheimern in Bergrheinfeld

Ehrungen bei der Eigenheimer-Vereinigung Bergrheinfeld: Unser Bild zeigt die anwesenden Jubilare zusammen mit Bürgermeister Ulrich Werner, Vorstand Hans Hadasch und den Landesvorstandsmitgliedern Heinz Amling und Georg Grembler. Foto: Horst Fröhling

Neuwahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Generalversammlung der Eigenheimer-Vereinigung Bergrheinfeld-Garstadt. Krankheitsbedingt fand sie ein halbes Jahr später als geplant statt.

Nach der Begrüßung ließ Vorstand Hans Hadasch die Höhepunkte des vergangenen Jahres Revue passieren. Im April habe eine Feuerlöscher Überprüfung stattgefunden. An der Ferienspaßaktion im August hätten rund 60 Kinder teilgenommen. Die Frauengruppe treffe sich jeden dritten Mittwoch im Monat um 14 Uhr zum Wandern oder Rad fahren. Jeden Donnerstag könne die Männergruppe zusammen wandern oder Rad fahren. Höhepunkt des vergangenen Jahrs sei das 50-jährige Jubiläum des Vereins gewesen, der zurzeit 774 Mitglieder habe.

Großer Beliebtheit erfreue sich das Gerätehaus, wo die Mitglieder Werkzeuge und andere nützliche Hilfsmittel für Haus und Garten ausleihen können. Etwa 400 Mal seien im abgelaufenen Jahr diese Angebote von den Mitgliedern genutzt worden. Die Geräte seien stets in sauberen und gepflegten Zustand, was Gerätewart Rudi Trzoss zu verdanken ist. Wartungsarbeiten und kleinere Reparaturen führe dieser selbst durch, so Hadasch.

Kassier Eugen Rösch trug einen detaillierten Kassenbericht vor. Reibungslos ging die Entlastung der Vorstandschaft über die Bühne. Dann nahmen Hans Hadasch, Landesvizepräsident Heinz Amling und Landesvorstandsmitglied Georg Grembler die anstehende Ehrung der Jubilare vor.

Geehrt wurden für 50-jährige Mitgliedschaft Anton Brönner, Hildegard Dereser, Paul Dürr, Helma Felkel, Lotte Fuchsberger, und Eugenie Walter. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Hannelore Manger und Hedwig Pernpeintner ausgezeichnet. Seit 25 Jahren halten Michael Bauer, Werner Eusemann, Wilfried Grimmer, Paul Hummel, Erwin Seuffert und Heinz Weiglein den Eigenheimer die Treue.

Vor den anstehenden Neuwahlen appellierte Vorstand Hans Hadasch, der nach zwölf Jahren nicht mehr zur Verfügung stand, an die Besucher der Versammlung, doch für den einen oder anderen Posten in der Vorstandschaft zu kandidieren. Leider vergeblich. Die Wahlvorstände Amling und Grembler verkündeten nach kurzer Beratung, dass der bisherige Vorstand kommissarisch noch ein halbes Jahr im Amt bleibt. Die nächste Versammlung mit Neuwahlen sei dann im April 2020. Beide appellierten an die Besucher, sich dann doch für eine Ehrenamtsposten zur Verfügung zu stellen.

Bürgermeister Ulrich Werner betonte in seinem Grußwort, dass durch die Vertagung des Problems nur aufgeschoben sei. Er sehe die Chancen des zweitgrößten Vereins der Gemeinde beispielsweise in einem Vorstandsteam. Genügend fähige Frauen und Männer seien vorhanden. Bei Gesprächen um die Zukunft der Eigenheimer würde er auch unterstützend eingreifen. Hadasch dankte er für die geleistete Arbeit. Er sei optimistisch, dass es mit den Eigenheimern in Bergrheinfeld weitergeht.

Schlagworte

  • Bergrheinfeld
  • Horst Fröhling
  • Bergrheinfeld-Garstadt
  • Feuerlöscher
  • Freizeitradsport
  • Gerät
  • Instandhaltung
  • Michael Bauer
  • Neuwahlen
  • Services und Dienstleistungen im Bereich Beratung
  • Ulrich Werner
  • Wahlen
  • Wandern
  • Wartungsarbeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!