Bergrheinfeld

Ein Leben für Gastronomie und Hotellerie

Theresia Weide.
Theresia Weide. Foto: privat Weide

Bereits am Dienstag, 7. April, starb Theresia Weide vom Hotel Astoria in Bergrheinfeld im Alter von 80 Jahren nach längerer schwerer Krankheit.

Lange war Weide noch im Betrieb mit dabei, den ihr Mann Wolfgang zusammen mit ihr seit dem Jahr 1985 in Bergrheinfeld führte. Das familiär geführte Hotel mit 50 Zimmern und Restaurant am Ortseingang von Bergrheinfeld ist seit 1969 im Familienbesitz. Als Seele des Hauses war sie den Gästen aus nah und fern bekannt und bei ihnen wegen ihrer herzlichen Art beliebt. Natürlich war Thersia Weide immer auch dann gefordert, wenn ihr Mann dem Ehrenamt im Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband nachkam.

Monatliche Stammtische der Wirte aus der Region versuchte sie genauso zu besuchen wie an der jährlichen Kreuzbergwallfahrt der Wirte teilzunehmen. Auch während ihrer Krankheit konnte sie noch viel erzählen von ihrer Kindheit in Elfershausen, dem Bauernhof ihrer Eltern, von ihren jungen Berufsjahren im Gästehaus Ullrich und zahlreichen anderen Anekdoten aus einem langjährigen, erlebnisreichen Berufsleben.

Um Theresia Weide trauern ihr Mann Wolfgang, die Kinder Birgit, Jürgen und Wolfgang sowie drei Enkel. Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband bewahrt Frau Theresia Weide ein ehrendes Gedenken. Die Beisetzung findet aufgrund der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen durch die Coronavirus-Krise ausschließlich im engsten Familienkreise statt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bergrheinfeld
  • Bernhard Wegscheid
  • Bauernhöfe
  • Beerdigungen
  • Enkel
  • Familien
  • Freunde
  • Männer
  • Tod und Trauer
  • Totengedenken
  • Unternehmen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!