SCHWEBHEIM

Ein Leben für die Revolution

„Wenn es soweit sein wird, dass der Mensch dem Menschen ein Helfer ist, gedenkt unser mit Nachsicht.“ Man hätte eine Stecknadel fallen hören können, als Peter Hub diese Worte sprach.
Mit Tanz Musik und Rezitation hielten die Künstler (von links) Peter Hub, Erik Weisenberger, Barbara Puppa Hennerfeind und Anke Horling die Erinnerung an die Persönlichkeit des Che Guevara wach. Foto: Foto: Ursula Lux
„Wenn es soweit sein wird, dass der Mensch dem Menschen ein Helfer ist, gedenkt unser mit Nachsicht.“ Man hätte eine Stecknadel fallen hören können, als Peter Hub diese Worte sprach. Und ja, diese Nachsicht braucht der gewalttätige Revolutionär Che Guevara ebenso wie der konsequent seine Ideale lebende Che Bewunderung verdient.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen