Gerolzhofen

Ein Mann für die Nöte der Menschen

Krankenhauspfarrer Gottfried Amendt wird im November mit dann 75 Jahren in den Ruhestand gehen.
Krankenhauspfarrer Gottfried Amendt wird im November mit dann 75 Jahren in den Ruhestand gehen. Foto: Sebastian Auer

Bischof Franz Jung hat den ehemaligen Kaplan von Gerolzhofen, Monsignore Gottfried Amendt (74), Klinikpfarrer an der Missio in Würzburg, mit Wirkung zum 1. November 2020 in den dauernden Ruhestand versetzt. Für Amendts langjährige treuen und guten Dienste in der Seelsorge sprach der Bischof ihm den oberhirtlichen Dank aus.

Amendt wurde 1945 in Leidersbach (Landkreis Miltenberg) geboren und am 29. Juni 1974 von Bischof Josef Stangl in Würzburg zum Priester geweiht. Anschleßend war er Kaplan in Kirchlauter und Gerolzhofen. Von 1977 bis 1990 war er Rektor des Würzburger Matthias-Ehrenfried-Hauses. Gleichzeitig war er Jugendseelsorger des Dekanats Würzburg-Stadt und Domvikar. Von 1978 bis 1983 war Amendt zudem Diözesankurat der Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg (PSG).

1990 wurde er zweiter Krankenhauspfarrer am Würzburger Luitpoldkrankenhaus und Vicarius Cooperator für Würzburg-Sankt Albert. 2000 übernahm Amendt die Stelle des ersten Krankenhauspfarrers. Papst Benedikt XVI. verlieh ihm 2007 den Ehrentitel „Monsignore“.

Amendt wurde 2011 als Krankenhauspfarrer am Universitätsklinikum Würzburg entpflichtet. Seither wirkt er als Klinikpfarrer an der Missionsärztlichen Klinik Würzburg. 2013 erhielt Amendt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Klaus Vogt
  • Benedikt XVI
  • Bischöfe
  • Franz Jung
  • Geistliche und Priester
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Päpste
  • Universitätsklinikum Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!