SCHWEINFURT

Ein Plädoyer für die Demokratie und die „kleine Groko“

Am Ende bestimmen die SPD-Mitglieder, ob es eine neue Koalitionsregierung gibt. Für Markus Rinderspacher, Festredner beim Empfang der Landtags-SPD in Schweinfurt, steht fest: Eine „Groko“ wird es diesmal nicht sein.
Plädoyer für GroKo, Republik und Demokratie: Markus Rinderspacher (SPD). Foto: Foto: Uwe Eichler
Beim Demokratie-Empfang der Landtags-SPD liegen Bayerische Verfassungen im Miniaturformat aus im Foyer des Museums Georg Schäfer, zum Mitnehmen: Sie sollen keinesfalls als Museumsstücke dienen, die Errungenschaften des demokratischen Bayern. Wo die Uhren schon immer anders gingen. Bereits in der Nacht zum 8. November 1918 rief der Sozialist und erste Ministerpräsident Kurt Eisner das Ende der Wittelsbacher-Monarchie und den Freistaat aus. In Berlin war erst am 9. November Revolution. Auch die heutige weiß-blaue Verfassung ist das Werk eines Sozialdemokraten, vom Nachkriegs-Ministerpräsidenten Wilhelm Hoegner ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen