SCHWEINFURT

Ein Sinnbild für den Tod Jesu

Musikalische Andacht mit Kompositionen von Francois Couperin
Eine „Musik zur Todesstunde Jesu“ findet am Karfreitag, 19. April, um 15 Uhr in der St. Johanniskirche statt. Im Mittelpunkt der musikalischen Andacht stehen die Leçons de ténebres, die Lamentations-Kompositionen von Francois Couperin. Die Sopranistin Johanna Wagner und Andrea Balzer an der Orgel musizieren die Musik, die wie eine „Gegenwelt“ wirkt zum Marktschreierischen unserer Zeit. Textliche Grundlage der Tenebrae-Lamentationen sind Auszüge aus den Klageliedern des Propheten Jeremia im Alten Testament. Sie betrauern die Zerstörung Jerusalems 586 vor Christus.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen