TRAUSTADT

Ein Vermächtnis der Voite von Rieneck

Ein Vermächtnis der Voite von Rieneck
(li) Die Kirchengemeinde Traustadt begeht am kommenden Sonntag, 15. Juni, nach alter Tradition das Patrozinium der kle... Foto: Wolfgang Lindenthal
Die Kirchengemeinde Traustadt begeht am kommenden Sonntag, 15. Juni, nach alter Tradition das Patrozinium der kleinen Dreifaltigkeitskapelle im Nordwesten des Ortes. Das kleine Kirchlein inmitten von Feldern und Fluren wird von zwei mächtigen Kastanien eingerahmt. Die älteren Einwohner kennen diesen Tag noch als Ablasstag oder „Trauschter Ablass“. Voraussetzung ist hierfür der Empfang des Buß- und Altarsakraments. Die Gottesdienstordnung sieht eine Messfeier um 7 Uhr in der Pfarrkirche St. Kilian vor, mit Pfarrvikar Zbigniew Jan Gulbicki. Um 9.30 Uhr geht die Prozession mit den Traustädter Musikanten zur Dreifaltigkeitskapelle. In der Kapelle ist anschließend um 10 Uhr eine Messfeier. Um 14 Uhr führt wieder eine Prozession mit dem Allerheiligsten zur Kapelle. Dort ist anschließend eine Festandacht. Die kleine Kapelle ist „zu Ehren der Allerheiligsten Dreifaltigkeit auferbaut worden 1723“, wie die Inschrift am Portal ausweist. Das kleine Gotteshaus ist ein Vermächtnis des Philipp Carl Manfred Graf von Rieneck (1679 - 1749). Das Grafen-Geschlecht hatte seit 1688 die Herrschaft über das Dorf inne. Nach mündlicher Überlieferung hatte sich ein Kind des Grafen im nahen Wald verirrt. Drei Tage danach wurde es wohlbehalten wiedergefunden. Einem Gelübde der Gräfin zufolge soll dann die Kapelle an dem Ort errichtet worden sein, an dem das Kind gefunden wurde. Für die Nachwelt sollte es wohl eine Mahnung sein.

Schlagworte

  • Traustadt
  • Wolfgang Lindenthal
  • Kapellen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!