Gerolzhofen

Ein tägliches "Hoffnungslicht" in der Corona-Krise

Wenn abends um 21 Uhr die Glocke läutet, soll man eine Kerze im Fenster anzünden. Foto: Fabian Strauch

Inzwischen haben alle Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft "Sankt Franziskus am Steigerwald" ihre Form gefunden, mit gemeinsamem Beten ein Zeichen der Verbundenheit während der Coronakrise zu setzen. Zu einer individuell festgelegten Zeit wird in jeder Ortschaft durch Glockengeläut das Signal gegeben, eine Kerze ins Fenster zu stellen, ein Gebet zu sprechen und eventuell auch ein Lied zu singen.

Auch die Pfarrgemeinde in Frankenwinheim und Brünnstadt schließt sich jetzt der Aktion "Hoffnungslicht" an, die bereits in vielen Gemeinden praktiziert wird. Jeden Abend um 21 Uhr werden die Glocken läuten, die dazu einladen, zur gleichen Zeit bei Kerzenlicht das „Vaterunser“ und "Ehre sei dem Vater" zu beten - im Gedenken an alle, die es zurzeit besonders schwer haben oder die sich in besonderer Weise in unserer Gesellschaft engagieren. Gerne kann auch ein Lied gesungen werden.

Auf diese Weise soll unter Christen eine solidarische Gebetsgemeinschaft ermöglicht werden - auch in einer Zeit, in der öffentliche Gottesdienste und Veranstaltungen nicht möglich sind. Weitere Gebete und Texte, auch für Hausgottesdienste, sind zu finden auf den Internetseiten des Liturgiereferats der Diözese unter https://liturgie.bistum-wuerzburg.de/corona/ 

TV Mainfranken überträgt die Gottesdienste aus dem Dom jeweils von Montag bis Samstag um 12 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr live. Auch der Live-Stream auf der Homepage www.bistum-wuerzburg.de läuft weiterhin.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Klaus Vogt
  • Gebete
  • Gottesdienste
  • Vaterunser
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
3 3
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!