SÖMMERSDORF

Eine Karawane und vier Höcker bei den Passionsspielen

Zwei Kameldamen traben bei den Sömmersdorfer Passionsspielen auf die Freilichtbühne. Für was die beiden fast alles tun würden, haben ihre Gastgeber schnell herausgefunden.
Für orientalisches Flair auf der Sömmersdorfer Passionsspielbühne sorgen die beiden Kameldamen Sonja und Tamara, die Helmut Seufert und seine Frau Ina auf die Bühne führen. Foto: Foto: Silvia Eidel
Orientalische Kulissen und Klänge werden die Zuschauer der Fränkischen Passionsspiele Sömmersdorf ab 24. Juni zwei Monate lang in das Heilige Land versetzen. Unterstützt wird ein lebendiger Eindruck durch bunte Händlerszenen oder Esel, Schafe und Hühner. Erstmals werden in diesem Jahr auch zwei Kamele das Bühnenbild bereichern.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen