Üchtelhausen

Einmalig in Deutschland: Wo der Wald zum Hörbuch wird

Üchtelhausen bekommt eine Attraktion, die es so bundesweit noch nicht geben soll: drei Waldmegaphone. Was das mit dem Trend "Waldbaden" zu tun hat und  wie es funktioniert.
Ganz langsam und mit viel Hilfe musste Roland Schmitt auf dem Traktor das Waldmegaphon auf seinen Platz kutschieren. Links im Bild der Este Mikk Varik, rechts Hubert Vollert. Foto: Ursula Lux
"Waldbaden" heißt ein neuer Trend, der von Japan nach Europa gelangt ist und die entspannende und gesunde Atmosphäre eines Spaziergangs durch den Wald in den Fokus rückt. In der an Wäldern reichen Flächengemeinde Üchtelhausen aber kann man nicht nur im Wald "baden", dort kann man dem Wald in Zukunft auch zuhören.Hinter der Volksschule Schweinfurter Rhön entsteht ein Naturlehrpfad der besonderen Art. Forstoberinspektorin Lia Stefke vom Amt für ländliche Entwicklung (ALE) in Würzburg hat ein Konzept erarbeitet, bei dem der Wald mit allen Sinnen erforscht und erlebt werden kann.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen