Unterspiesheim

Einsatz und Kreativität für die Kinder der Kita

Der Vorstand des Ortscaritasvereins Unterspiesheim (von links) Andrea Roth, Lena Schmitt (Rechnungsprüferinnen), Sandra Scheidig (Kassiererin), Martina Kerler (Vorsitzende), Evelyn Kobosil (ehemalige stellvertretende Vorsitzende), Kathrin Estenfelder (stellvertretende Vorsitzende) und Nina Brand (Schriftführerin). Foto: Thomas Amrehn

"Wenn man Kandidaten hat, lässt sich leicht wählen", so zweiter Bürgermeister Martin Mack, der die Vorstandswahl des Ortscaritasvereins Unterspiesheim leitete.

Der Ortscaritasverein Unterspiesheim zählt 150 Mitglieder und ist Träger der Kindertagesstätte St. Sebastian in Unterspiesheim. Zur Zeit besuchen knapp 90 Kinder die Kita, es bestehen zwei Regelgruppen (Kinder über drei Jahre), zwei Kleinkindgruppen und eine Übergangsgruppe. Die Regelgruppen sind schon längere Zeit ausgelagert: eine ist im Pfarrzentrum, eine im Gemeindezentrum untergebracht. Martina Kerler bleibt weiter Vorsitzende, sie wird vertreten von Kathrin Estenfelder. Sie tritt an die Stelle von Evelyn Kobosil, die nach zehnjähriger Amtszeit nicht mehr kandidierte.

Sandra Scheidig verwaltet weiter die Kasse und Nina Brand führt, wie bisher, das Protokoll. Andrea Roth und Lena Schmitt wurden als Kassenprüferinnen im Amt bestätigt. Die neue und bisherige Vorsitzende, Martina Kerler bedankte sich bei Evelyn Kobosil für ihren Einsatz. Elisabeth Dereser, die sich nach dem ruhestandsbedingten Ausscheiden von Helga Reder die Leitung der Kindertagesstätte mit Inge Sternecker teilt, bedankte sich bei ihren Kolleginnen und dem neuen Kollegen Steffen Weidinger, der die Nachfolge von Helga Reder angetreten hat, für die ständige Bereitschaft, Mehrstunden zu übernehmen.

Die häufigen Personalwechsel, die Einrichtung der Bienengruppe als Übergangsgruppe von der Kleinkindgruppe zur Regelgruppe und die durch die Unterbringung der Regelgruppen im Pfarr- und Gemeindezentrum bedingten organisatorischen Herausforderungen hätten ein erhöhtes Maß an Einsatz und Kreativität gefordert. Namens der Gemeinde bedankte sich zweiter Bürgermeister Martin Mack für den Einsatz des Vorstands. "Es ist ein Wirtschaftsunternehmen, das von der Vorsitzenden und den Damen der Vorstandschaft geschultert wird" zollte er dem Vorstand großes Lob.

Die Personalverwaltung, die Einhaltung der Vorschriften des Kinderbildungs- und Betreuungsgesetzes verlangen dem Vorstand viel Einsatz ab, damit die Verwaltung der Kita immer auf aktuellem Stand ist. Kassiererin Sandra Scheidig stellte in ihrem Kassenbericht fest, dass sich das Haushaltsvolumen auf rund 600 000 Euro für das Jahr 2018 belief. Pfarrer Thomas Amrehn bedankte sich beim Vorstand des Ortscaritasvereins und allen Verantwortlichen für ihren Einsatz.

Schlagworte

  • Unterspiesheim
  • Erhard Scholl
  • Kindertagesstätten
  • Kreativität
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!