SCHONUNGEN

Ende der Sanierung in greifbarer Nähe

„Die Dinge nehmen Konturen an.“ Umweltamtsleiter Volker Leiterer hat am Montagnachmittag seinem Chef, Landrat Florian Töpper, den Baufortschritt bei der Sanierung der Sattler-Altlast in Schonungen gezeigt. Der Austausch der verseuchten Erde soll im Juni abgeschlossen sein.
Sattler-Altlast: Landrat Florian Töpper (links) ließ sich am Montag von Thomas Benz den Fortgang der Arbeiten erläutern. Foto: Foto: Josef Schäfer
„Die Dinge nehmen Konturen an.“ Umweltamtsleiter Volker Leiterer hat am Montagnachmittag seinem Chef, Landrat Florian Töpper, den Baufortschritt bei der Sanierung der Sattler-Altlast in Schonungen gezeigt. Der Austausch der verseuchten Erde soll im Juni abgeschlossen sein. Mit dem Ende der städtebaulichen Umgestaltung rechnet er für den Herbst. Damit wären Landratsamt und Gemeinde im Zeitplan. Töpper sprach erneut von einer „logistischen Glanzleistung aller Beteiligten“. Momentan läuft die Sanierung im vierten und letzten Baufeld, das laut Töpper eine besondere Herausforderung ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen