Schweinfurt

Erinnert Ihr Euch noch an das Schweinfurter Sachs-Bad?

Wo früher Schwimmer ihre Bahnen zogen, ist heute Kunst ausgestellt. Zehn Jahre gibt es die Kunsthalle im ehemaligen Schwimmbad. Wie hat's früher ausgeschaut?
2007 entstand dieses Bild in der ehemaligen Schwimmhalle des Ernst-Sachs-Bads, das zur Kunsthalle wurde.    Foto: Waltraud Fuchs-Mauder
Im Mai 2009 wurde die Kunsthalle im ehemaligen Sachs-Bad eröffnet. Das wird am Wochenende vom 13. und 14. Juli groß gefeiert.  Anlass, noch mal an das Schwimmbad zu erinnern,  das 1931 bis 1933 nach den Plänen von Roderich Fick erbaut wurde. 2004 entschloss sich der Stadtrat, das Bad in eine Kunsthalle umzubauen. Das dauerte gut zweieinhalb Jahre.  Und rief auch Protest hervor. Viele wollten ihr Bad behalten, Generationen hatten hier Schwimmen gelernt. Es schwärmen heute immer noch Leute von der Atmosphäre und den geräumigen Umkleidekabinen mit eingebautem Schrank.  Oder von den Saunen. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen