SENNFELD

Es gibt auch ein Leben ohne Handy

Mit dem Rad vom Plan zur Wissenswerkstatt nach Schweinfurt fuhren 26 Kinder im Rahmen des von der Sennfelder CSU unter Leitung von Jürgen Bandorf veranstalteten Ferienprogramms. Die Kinder von acht bis zehn Jahren erfuhren, wie bei der pneumatischen Hebebühne die Luft dazu benutzt wird, Arbeit zu verrichten.
Gebannt folgten die Kinder zusammen mit CSU-Ortsvorsitzenden Jürgen Bandorf (stehend) den Erläuterungen zur Funktion der pneumatischen Hebebühne.. Foto: Foto: Klemens Vogel
Mit dem Rad vom Plan zur Wissenswerkstatt nach Schweinfurt fuhren 26 Kinder im Rahmen des von der Sennfelder CSU unter Leitung von Jürgen Bandorf veranstalteten Ferienprogramms. Die Kinder von acht bis zehn Jahren erfuhren, wie bei der pneumatischen Hebebühne die Luft dazu benutzt wird, Arbeit zu verrichten. Sie bauten eine kleine Hebebühne, um alles Mögliche hochheben zu können. Für die Kinder ab zehn Jahre ging es um den Bau einer Seifenblasenmaschine. Holzbretter mussten zurechtgeschnitten, dann geschliffen und zusammengeschraubt werden.