EUERBACH

Euerbacher Kinder in der BR-Sendung „klaro“

Die BR-Reporter Wolfram Hanke (links) und Jürgen Gläser (knieend) nahmen in der 4. Klasse der Grundschule Euerbach die Nachrichtenthemen der Woche auf, die die Kinder für die Sendung "klaro" recherchiert hatten. Klassenleiterin Sabrina Korn freut sich über das Mitmachen der Kinder. Foto: Silvia Eidel

„Ihr sollt uns die Welt erklären!“ Diese Aufforderung der beiden Reporter des Bayerischen Rundfunks galt am Dienstagmorgen der 4. Klasse der Grundschule Euerbach. Wie geht es jetzt in den USA nach der Wahl von Donald Trump weiter? Muss ich angesichts der Vogelgrippe Angst um meinen Wellensittich haben? Für „klaro“, die BR-Nachrichtensendung für Kinder, lieferten die Zehnjährigen einen Überblick über die Ereignisse der Woche.

Die Euerbacher Viertklässler hatten sich um eine „klaro“-Teilnahme beim BR beworben und waren ausgewählt worden. Jede Woche fährt ein Reporterteam zu einer Schulklasse irgendwo in Bayern, die ihre Nachrichtenthemen bestimmen und Fragen an Experten stellen kann. Das Ergebnis wird dann immer am Freitag um 18.30 Uhr in Bayern 2 gesendet.

Dazu müssen sich die Kinder allerdings gut vorbereiten.

Die zehnjährigen Euerbacher hatten mit ihrer Lehrerin Sabrina Korn ihre Themen recherchiert und auf die Tafel des Klassenzimmers geschrieben: Trump ist neuer Präsident der USA, in Neuseeland gab es ein starkes Erdbeben, die Vogelgrippe ist auf dem Vormarsch und Frank-Walter Steinmeier ist Kandidat für das Bundespräsidentenamt.

Zwei Reporter zu Gast

Mit Mikro und Aufnahmegerät ausgestattet ließen die BR-Reporter Jürgen Gläser und Wolfram Hanke die Kinder im Stuhlkreis erzählen, was sie schon herausgefunden hatten: Etwa dass in den USA viele Leute jetzt auf die Straße gingen, um gegen Trump zu demonstrieren, und dass das Land nun gespalten sei. Oder dass Hillary Clinton zwar mehr absolute Stimmen bekommen habe, dass Trump aber aufgrund des amerikanischen Wahlsystems mehr Wahlmänner auf sich vereinen konnte. Oder dass er im Wahlkampf gesagt habe, er würde jedem Arbeitslosen jetzt Arbeit verschaffen.

„Geht das überhaupt?“, lautete die Nachfrage eines Viertklässlers, die dann in der Sendung von einem Experten beantwortet wird. In diesem Fall ist es die Leiterin des Amerika-Hauses in München, verriet BR-Mann Gläser. Für die anderen Themen werden BR-Fachjournalisten die Antworten geben.

Gut informierte Kinder

Einige Schüler wussten erstaunlich gut Bescheid, andere mussten die Reporter erst auf die richtige Spur lenken. Manchen Satz sollten die Kinder zweimal ins Mikro sprechen, denn nur ihre Erklärungen oder Fragen werden gesendet, weshalb sie möglichst verständlich sein sollten. Die Antworten der Experten werden dann dazu geschnitten, erklärte Gläser. Die Hilfestellungen der Reporter gehen natürlich nicht auf Sendung.

Gerade bei der Vogelgrippe fühlten sich die Kinder auch persönlich betroffen und wollten vieles wissen: Ob jetzt ihre Katze oder der Hund im Haus bleiben müsse? Ob sie die eigenen Hühner nun vom Garten in die Wohnung holen müssten? „Mein Papa erlaubt das nicht. Er hat gesagt, er will die Sauerei nicht im Haus“, erzählte ein Zehnjähriger.

Für die Viertklässler waren die beiden ersten Schulstunden auf jeden Fall spannend. Und ihr Interesse für aktuelle politische und gesellschaftliche Themen ist geweckt. Jetzt warten sie ungeduldig auf „ihre“ klaro-Sendung.

Sendetermine von „klaro“:

Freitag, 18.30 Uhr, Bayern 2

Samstag, 6.08 Uhr und 8.08 Uhr, Bayern 5

Samstag, 7.30 Uhr, BR Heimat

Sonntag, 7.30 Uhr, Bayern 3

Schlagworte

  • Euerbach
  • Silvia Eidel
  • Bayerischer Rundfunk
  • Donald Trump
  • Frank-Walter Steinmeier
  • Grundschule Euerbach
  • Hillary Clinton
  • Vogelgrippe
  • Wahlsysteme
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!