Schweinfurt

Fachabend zum Thema Demenz findet statt

Im Zuge des demographischen Wandels steigt die Zahl älterer und hochbetagter Menschen und damit verbunden die Anzahl an Demenzerkrankungen. Der Fachabend am Mittwoch, 11. Dezember, den Regionalmanagement und Gesundheitsamt im Landratsamt Schweinfurt organisiert haben, widmet sich Möglichkeiten der Vorbeugung sowie allgemeinen und konkreten Unterstützungsangeboten. Die Veranstaltung für angemeldete Besucher ist kostenfrei und findet von 18 bis 20.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamts Schweinfurt statt. Der Hinweis in der gedruckten Mittwochsausgabe des Schweinfurter Tagblatts, der Fachtag entfalle, ist falsch. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Experten aus Theorie und Praxis informieren beim Fachtag im Landratsamt darüber, was man selbst tun kann, um lange gesund zu leben und welche Wohnformen auch mit der Krankheit möglich sind. Professor Dr. Stefan Voll spricht über „Geistige Leistungsfähigkeit im Alter durch Bewegung“, Matthias Matlachowski informiert über „Unterstützungsmöglichkeiten für Demenzerkrankte und ihre Angehörigen“, und Marianne Tschammer präsentiert Möglichkeiten alternativer Wohnformen mit ihrem Vortrag „Wenn ich einmal dement bin, wünsche ich mir…“.   Im Anschluss besteht die Möglichkeit des Austauschs mit den Referenten. Auch Ansprechpartner der Fachstelle für (pflegende) Angehörige, des Mehrgenerationenhauses Schwebheim und der Gerontopsychiatrischen Vernetzungsstelle Main-Rhön werden vor Ort sein.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Demographie
  • Demographischer Wandel
  • Gesundheitsbehörden
  • Schweinfurter Tagblatt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!