WIPFELD

Fähre weiter außer Betrieb

Die Wipfelder Mainfähre steht noch bis mindestens Ende nächster Woche still. Laut Bürgermeister Tobias Blesch sind die Ersatzteile unterwegs, es dauere allerdings alles etwas länger als geplant. Ein durchgescheuerter Ansaugstutzen hatte die Fähre vor zwei Wochen in die Zwangspause befördert. Damals hieß es, der Fährverkehr zwischen Wipfeld und St. Ludwig werde vermutlich Anfang Oktober wieder funktionieren.

Für die Dauer des Ausfalls hat die Obereisenheimer Fähre ihre Betriebszeiten verlängert und verkehrt nun werktags ohne die sonst übliche Pause durchgehend zwischen 7 und 19 Uhr. Die nächste Brücke in südlicher Richtung ist in Volkach.

In nördlicher Richtung geht es zwischen Bergrheinfeld und Grafenrheinfeld über den Fluss – würde dort nicht gerade gebaut. Wegen der Straßensanierung ist die Mainbrücke noch gesperrt.

Bleibt in Richtung Schweinfurt also nur die Überquerung über die A 70 zwischen den Anschlussstellen Bergrheinfeld und Hafen beziehungsweise über die Hahnenhügelbrücke.

Schlagworte

  • Wipfeld
  • Nike Bodenbach
  • Fähren
  • Tobias Blesch
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!