Mönchstockheim

Fahnenträgerabzeichen und ein Blick zurück

Die Geehrten der Jahreshauptversammlung der Soldaten- und Jahreshauptversammlung (hinten von links): Josef Rippstein, Winfried Hörr, Anton Konrad, Günther Horn, Werner Lutz, Ralf Sehm, Jürgen Franz Schwab und Manfred Grimme (Vorsitzender). Vorne von links: Gerd Radimirsky (Kreisvorsitzender), Markus Wloch, Winfried Ort und Adam Neubauer.
Die Geehrten der Jahreshauptversammlung der Soldaten- und Jahreshauptversammlung (hinten von links): Josef Rippstein, Winfried Hörr, Anton Konrad, Günther Horn, Werner Lutz, Ralf Sehm, Jürgen Franz Schwab und Manfred Grimme (Vorsitzender). Vorne von links: Gerd Radimirsky (Kreisvorsitzender), Markus Wloch, Winfried Ort und Adam Neubauer. Foto: Christian Knetzger

Ehrungen zahlreicher Mitglieder standen im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Mönchstockheim. Als bayernweit erst 22. Geehrter erhielt Vorsitzender Manfred Grimme für langjährigen aktiven Dienst das Fahnenträgerabzeichen in Gold, informierte Kreisvorsitzender Gerd Radimirsky bei der Verleihung. Winfried Ort, Josef Rippstein und Anton Konrad prämierte man mit den Fahnenbegleiterabzeichen in Silber.

Darüber hinaus wurden zahlreiche Mitglieder für jahrzehntelange Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Werner Lutz, Winfried Hörr, Fritz Schmitt, Nikolaus Düring und Adam Neubauer (je 40 Jahre), Stefan Gräb, Otto Ort, Klaus Spiegel, Ralf Sehm, Günther Horn und Manfred Grimme (je 25 Jahre) und Markus Wloch (zehn Jahre) wurden geehrt.

Pläne für 2019

Die zahlreich erschienenen Mitglieder lauschten dem Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden Manfred Grimme. Zweimal fanden Vereinsschießen im Gerolzhöfer Schützenhaus statt. Delegationen sendete man zu den Kreisversammlungen, kirchlichen Veranstaltungen und Geburtstagsjubiläen zahlreicher Mitglieder. Die Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag richtete die Vereinigung aus. Sehr erfreulich war das Sammelergebnis für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. 384 Euro nahmen die Haussammler Josef Rippstein, Lorenz Makowski und Manfred Grimme in Empfang, eine Steigerung entgegen dem Trend im Bezirk, was den Ehrenkreisvorsitzenden Erich Radimirsky sehr erfreute. Einstimmig stimmte die Versammlung einer Erweiterung der Vereinsstatuen hinsichtlich der datenschutzrechtlich konformen Datenverwendung zu.

Jürgen Franz Schwab dankte der Vereinsverantwortlichen für ihren Dienst für die Allgemeinheit. Kreisvorsitzender Gerd Radimirsky informierte über aktuelle Entwicklungen in Verband und Bundeswehr und warb für die Fahrten ins Militärmuseum Stammheim am 13. April, die Soldatenwallfahrt am 5. Mai sowie den Besuch der Bundeswehr am Truppenübungsplatz Schwarzenborn am 15. Juni. zur Jahreshauptversammlung der Soldaten- und Reservistenkameradschaft im Sportheim. Im Ausblick verwies Grimme auf das erneute Vereinsschießen am 30. März.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Mönchstockheim
  • Christian Knetzger
  • Bundeswehr
  • Mitglieder
  • Soldaten
  • Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!