Schweinfurt

Fahrpreise steigen um 2,9 Prozent

Die Verkehrsgemeinschaft Schweinfurt (VSW)erhöht zum 1. August ihre Fahrpreise um durchschnittlich 2,9 Prozent. Als Grund gibt sie in einer Pressemitteilung die allgemeine Kostenentwicklung,  insbesondere  die Entwicklung bei den Treibstoff-, Material- und Personalkosten bei der Durchführung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Überlandlinienverkehr an. Durch innerbetriebliche Kosteneinsparungen sei das nicht aufzufangen. Darüber hinaus entstünden für die Verkehrsunternehmen weitere Kosten, die ihre Ursache in einem immer stärker werdenden Fachkräftemangel  haben.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Kosten
  • Kosteneinsparungen
  • Kostenentwicklung
  • Unternehmen im Bereich Verkehr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!