SCHWEINFURT

Fahrschülerin kracht gegen Baum

Schwere Verletzungen erlitt am frühen Dienstagnachmittag eine Fahrschülerin, nachdem sie mit ihrem Motorrad gegen einen Baum gefahren war. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt transportierte sie der Rettungsdienst in eine Klinik ab. Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt.

Gegen 13.40 Uhr befuhr die 31-jährige Fahrschülerin (Führerscheinklasse A) mit einer Kawasaki ER650E die Floridastraße im Bereich Yorktownvillage in Schweinfurt. Ihr Fahrlehrer fuhr voraus und bog dann nach links in die Willi-Kaidel-Straße ab. Beim Abbiegen verlor die Fahrschülerin aus einer Landkreisgemeinde aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über ihr Motorrad. Sie fuhr dann frontal gegen einen Baum und stürzte in einer Pferdekoppel. Dabei durchbrach das Motorrad den Zaun der Pferdekoppel.

Die Fahrerin erlitt Prellungen und Stauchungen sowie eine Fußfraktur. Der Gesamtschaden an Krad, Baum und Koppel wird auf 3500 Euro geschätzt.

Schlagworte

  • Schweinfurt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!