Schweinfurt

Feiern wie seit Jahrzehnten

Die Silvesternacht hat einen großen Pluspunkt: Sie findet jedes Jahr am 31. Dezember, und da am lautesten von ca. 23 Uhr bis 2 Uhr früh statt. Ich kann mich also auf dieses traumatisierende Ereignis vorbereiten. Dieser Termin ist so sicher wie das Amen im 17-Uhr-Gottesdienst am Silvesterabend. Dort wurde gebüßt und gebetet und „dona nobis pacem“ gesungen. Jeder, der Angst hat, Asthma hat oder Tiere mit und ohne Asthma können sich auf die kommende Gefahr einstellen.

Ich selbst habe noch nie geböllert, die Feuerwerke dafür aber schon mein Leben lang als Zuschauer genossen. An vielen verschiedenen Orten und immer mit fröhlichen Menschen. Meine Beobachtungen am Marktplatz (aus sicherer Entfernung -und die gibt es, Frau Schneider) waren weder hustende, schwer atmende Trauergeschöpfe, die ihre Feinstaubsünden beklagen, sondern vielmehr freudestrahlende, sich gegenseitig Glück wünschende junge und alte Menschen. Ja, inmitten von Rauch und Lärm und Knallerei, aber genau das macht doch die gesellschaftliche Katharsis aus.

Ja, Frau Schneider, es passiert auch immer mal wieder was. Dumm nur, dass das Feuer im Krefelder Affenhaus durch eine friedvoll dahinschwebende Himmelslaterne ausgelöst wurde und nicht von einer Böllerbatterie, sonst hätten Sie das auch noch für sich und Ihre Verbotsmanie ausgeschlachtet.

Jedes Jahr verletzen sich Menschen, brennen Dächer oder Mülltonnen. Australien brennt, aber in Sydney gab es trotzdem das große Feuerwerk, weil die Menschen es brauchen. Sie wollen Begeisterung, Feiern und mal über die Stränge schlagen. Die Ernüchterung folgt sowieso, auch zu einem festgesetzten Datum.

Also, merken Sie sich in Ihrem Terminkalender vor: 31.12.20. In ein ruhiges Tal der Rhön fahren und dort den Rehen und Wölfen ein Lullaby singen. Aber lassen Sie andere feiern, wie sie es seit Jahrzehnten tun.

Brunhilde Käser

97421 Schweinfurt

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Angst
  • Feier
  • Feuerwerk
  • Gefahren
  • Lärm
  • Marktplätze
  • Silvesterabend
  • Silvesternacht
  • Tiere und Tierwelt
  • Wölfe
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!